Unsere Sardinien Rundreise Tipps – 14 Highlights aus 17 Tagen

Sardinien Rundreise Tipps

Letzte Woche ging der letzte Blogartikel über unsere Sardinien Rundreise online und da es ja nun eine ganze Menge Blogartikel waren, möchten wir euch heute unsere Highlights beziehungsweise Sardinien Rundreise Tipps verraten. Welche Orte lohnen sich, wo sollte man gegessen haben, welche waren unsere Lieblingsstrände und Unterkünfte auf Sardinien? So könnt ihr unsere Rosinen für eure Sardinien Rundreise herauspicken. 14 Sardinien Rundreise Tipps haben wir gesammelt und untereinander aufgeteilt. Und weil uns einige Highlights gleichermaßen gefallen haben, mussten wir zum Schluss sogar Stein, Schere, Papier spielen, um auszulosen, wer euch welche Sardinien Rundreise Tipps präsentieren darf. Und wir können verraten: Patricia hat verloren… Stefan darf euch Bosa präsentieren. 😉 Auf geht’s! Hier unsere 14 Sardinien Rundreise Tipps!

Pssst: Unsere Sardinien-Reise gibt es auch in Videoform auf unserem YouTube-Kanal!

Teil 1: Villasimius / Costa Rei / Dorgali

Teil 2: Orosei / Costa Smeralda / Palau

Teil 3: Olbia / Bosa 

Teil 4: Alghero / Asinara

Teil 5: Cagliari 

 

Sardinien Rundreise Tipps

Patricias Sardinien Rundreise Tipps

1. Porto Giunco mit Flamingos

Porto Giunco

Unsere Flitterwochen begannen in Villasimius schon grandios. Denn von dort aus fuhren wir zum Porto Giunco. Und mich hat nicht nur der atemberaubende Strand umgehauen, sondern ich hab auch Schnappatmung bekommen, weil ich zum ersten Mal live Flamingos gesehen habe.

2. Restaurant Albaruja an der Costa Rei

Restaurant Albaruja Costa Rei

Die Costa Rei an sich hat uns jetzt nicht komplett umgehauen, aber der Strand war ganz hübsch und das Essen im Restaurant Albaruja der Knaller. Ich esse ja mittlerweile sehr selten Fleisch, aber das Lammkotelett war einfach unglaublich lecker.

3. B&B Sa Madalena in Dorgali

B&B Sa Malalena Dorgali Sardinien

In Dorgali fühlten wir uns ja ein wenig wie im Horrorfilm (ihr solltet euch dazu unbedingt mal unser Video-Reisetagebuch Teil 1 anschauen), doch das B&B Sa Madalena fand ich entzückend! Solch eine schöne Einrichtung und so detailverliebt.

4. Cala Liscia Ruja an der Costa Smeralda

Cala Liscia Ruja Costa Smeralda Sardinien

Der beeindruckendste Strand gaaaanz knapp vor dem Porto Giunco war für mich der Cala Liscia Ruja an der Costa Smeralda. Kristallklares, helltürkises Wasser und weißer Sand. Doch macht nicht den Fehler, den wir gemacht haben, und kommt hungrig. Die Preise sind unverschämt.

5. Die Sandalenmanufaktur Amalia Olbia

Amalia Olbia

Olbia an sich hat uns ja nicht umgehauen, aber allein für die Sandalenmanufaktur Amalia Olbia lohnt sich ein Besuch. Ich freue mich schon total darauf, meine goldenen Sandalen nächstes Jahr wieder tragen zu können. Ein super Preis-Leistungs-Verhältnis!

6. Bootstour im Nationalpark Asinara

Bootstour im Nationalpark Asinara Asinarasailexperience

Es muss nicht unbedingt der Nationalpark Asinara sein, aber eine Bootstour an sich können wir auf jeden Fall empfehlen. Am besten darauf achten, ein kleines Boot mit maximal 12 Personen zu nehmen.

7. B&B Sa Domu e Crakeras in Oristano

Sa Domu e Crakeras Oristano B&B

Oristano ist ein wirklich süßes Örtchen und ich habe mich in die vielen Wimpel verliebt. Doch richtig begeistert war ich von unserem B&B Domu e Crakeras. Der pensionierte Englisch-Lehrer Salvatore hat das B&B im Hinterhof seines Hauses liebevoll hergerichtet und ist eine unglaublich interessante Person.

Stefans Sardinien Rundreise Tipps

1. Spiagga Su Barone bei Orosei

Spiaggia Su Barone

Dieser Strand bei Orosei ist definitiv ein Highlight. Wann besucht man schon einmal eine Savanne in Europa? Ein Stück Afrika findet man hier direkt um die Ecke. Man wartet nur noch auf Elefanten, die im nächsten Moment auf einen zukommen 😀 .

2. B&B Smeralda an der Costa Smeralda

B&B Smeralda Costa Smeralda

Habt ihr schon einmal einen Pool und eine Dachterrasse bei einem B&B gehabt? Wir schon! An der Costa Smeralda haben Luciana und ihr Team uns das beste Frühstück der Reise kredenzt, während wir vom Tisch aus auf das Mittelmeer schauen konnten.

3. Weinprobe in Olbia

Tenute Olbios

Als eigentlicher Biertrinker scheint eine Weinprobe ja nicht die beste Wahl. Doch genau diese wollte ich auf Sardinien unbedingt probieren, da Sardinien für seinen Wein bekannt ist. Mit der Weintour auf dem Weingut Tenute Olbios haben definitiv nichts falsch gemacht, da die PR-Verantwortliche Chiara uns einen tollen Nachmittag mit leckerem Wein (mir schmeckte sogar der Weißwein und wer mich kennt, weiß, dass ich nie Weißwein trinke) und Sardiniens kulinarischen Köstlichkeiten bescherte.

4. Die Stadt Bosa Bosa Sardinien

In Bosa hätten wir trotz der kleinen Stadtgröße wochenlang bleiben können. Diese Stadt ist so romantisch und liegt in einem kleinen Tal nicht weit vom Meer entfernt. Wie dieser kleine Fluss direkt durch die Stadt führt – so schön! Und neben dem Besitzer vom B&B Muraglia Vecchia Guest HousePaolo, der dir alles über die Geschichte Sardiniens erzählen kann, gibt es die beste Pizza Sardiniens!

5. Surfkurs auf Sardinien

Surfkurs auf Sardinien

Das beste Geburtstagsgeschenk habe ich zum 30. Geburtstag bekommen. Denn einen Sport zu lernen und das mit Patricia zusammen war einfach toll. Sardiniens Strände sind für das erste Mal Surfen perfekt. Also macht einen Surfkurs auf Sardinien!

6. Nuraghi

Nuraghi Losa Sardinien

Neben zu viel Essen, Stränden und tollen Hotels durfte ein wenig Kultur nicht fehlen. Die Wahrzeichen der Insel, die Nuraghi, sind einfach beeindruckend. Noch heute steht die Frage im Raum, wofür diese Steintürme in der Vergangenheit dienen sollten.

7. Cagliari

2 Tage Cagliari

Die Hauptstadt Sardiniens ist definitiv eine Reise wert und eine Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad solltet ihr unbedingt machen. Wann liegt eine Hauptstadt schon einmal am Meer und man kann Delfine vom Pier aus sehen?

Noch mehr kaiserliche Posts

Kommentare

  • Caro

    Wunderbarer Blogeintrag! Ich überlege ebenfalls dieses Jahr nach Sardinien zu fliegen – wie teuer war den die Weinrebe in Olbia? Liebe Grüße 🙂

    http://www.redchillilounge.com

    • Patricia
      Patricia

      Liebe Caro,
      die Weinprobe kostet 30-35 Euro pro Person. 🙂
      Viele Grüße
      Patricia

  • Markus

    Hi, Danke für den Beitrag. Suche noch Tipps für Sardinien. Der Beitrag hat mir schon gut geholfen.

    Gruß Markus

  • Ina

    Super schöner und hilfreicher Beitrag – jetzt habe ich schon eine bessere Vorstellung von der schönen Insel und ihr habt meine Reiselust für Sardinien geweckt. Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    von Ina
    http://www.capeofhappiness.de

    • Patricia
      Patricia

      Ach wie schön! Das freut uns! Vielen Dank für den lieben Kommentar. 🙂

  • Sabine

    Das klingt nach unvergesslichen Flitterwochen 😊
    Sardinien ist wirklich ein Traumziel… Danke für die Tipps, das ein oder andere werden wir sicher ausprobieren!

  • Apel

    Wau, super schöne Bilder.Danke für die Inspiration.Lg aus HH- Wohldorf Ohlstedt.

  • Maren

    Hallo! Mich hat euer Beitrag über die Weinprobe total gefesselt. War die Weinprobe zufällig auch auf deutsch? Ich fliege nächste Woche nach Sardinien und würde auch soo gerne die Weinprobe dort machen 🙂
    Liebe Grüße!
    Maren

    • The Kaisers
      The Kaisers (author)

      Hi Maren, die Weinprobe war auch wirklich ein echtes Highlight! Leider ist die Weinprobe nur in italienisch und englisch möglich. Aber trotz allem solltet ihr es versuchen 😉 . Viel Spaß auf Sardinien!

      Liebe Grüße,

      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.