Monatsrückblick Juni und Pläne für den Juli

Ein wahrscheinlich ziemlich spannender Monat steht uns bevor. Möglicherweise einer der wichtigsten Monate unseres Lebens. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich im Juli 2017 unser Leben total verändern. Puh. Doch schauen wir erstmal, was im Juni so passiert ist.

Das war im Juni bei den Kaisers los

Patricia: Es ist keine große Überraschung. Der Juni ist für mich auch schon wieder wahnsinnig schnell verflogen. Dabei habe ich es tatsächlich geschafft, einen Gang herunterzuschalten. Sobald mein Mutterschutz begann, hab ich weniger gearbeitet und das ohne schlechtes Gewissen. Geschafft und erlebt haben wir im Juni trotzdem unheimlich viel.

Wir haben unseren ersten Hochzeitstag und gleichzeitig 11jähriges gefeiert, genau wie Stefans Geburtstag. Wir haben ein letztes Mal zu dritt die Family besucht, tolle Zeit mit Freunden verbracht und die Wohnung komplett fertig gestrichen (Stefan ist mein Held!). Ich fand den Juni gleichzeitig entspannt, sozial und produktiv. Besser geht es eigentlich nicht. 😉

Stefan: Der Juni, wo soll ich nur anfangen. Begonnen mit dem 1.Hochzeitstag, über das Streichen der kompletten Wohnung, dem Vorbereiten des Kinderzimmers (nur noch Kleinigkeiten, dann kann die Minikaiserin kommen) und unser letztes Babybauchshooting, war doch einiges los. Ach stimmt, Geburtstag hatte ich auch noch 😀 . Im Gegensatz zu Patricia fand ich den Juni alles andere als entspannt, doch ich muss sagen, es hat super viel Spaß gemacht!

Neu im Hause Kaisers

Im Gegensatz zum Mai haben wir im Juni etwas weniger für die Wohnung gekauft. Schließlich haben wir ja auch schon eine Menge abgearbeitet. Das meiste war wahrscheinlich für die Erstausstattung und das Zimmer der Minikaiserin, aber darauf gehen wir nächste Woche im neuen Schwangerschaftsupdate nochmal ein. Goldene Bilderrahmen für die Bilderwand im Schlafzimmer, ein neues Sofakissen, ein Buch zum Thema Hund und Kind und ein neuer Kochtopf (hey, wie spannend 😀 ) – das waren die wesentlichen gemeinsamen Neuanschaffungen.

Schöner Wohnen Farbe Architects Finest Test Waterfront Hellblau Schlafzimmer

Stefan: Wenn man Geburtstag hat, bekommt man natürlich auch etwas geschenkt und somit habe ich seit langer Zeit mal wieder mehr als nur eine Sache zu präsentieren. Von Patricia bekam ich Wassermelonensocken (ja ihr habt richtig gehört, ich wurde 31(!) Jahre und trage ab sofort Socken, die wie Obst aussehen, kaum vorstellbar, dass ich jetzt Papa werde 😀 ). Außerdem bekam ich einen neuen Kulturbeutel, dieses Buch und von Patricia zusätzlich ein Bonsai-Pflanzset. Ich liebe Bonsais!!! Von meinem Geburtagsgeld war ich gleich einmal neue T-Shirts und ein Jeanshemd shoppen.

Patricia: Auch wenn mir mittlerweile kaum noch etwas passt oder die Sachen so eng werden, dass es nicht mehr sonderlich angenehm ist, sie zu tragen, habe ich keine Lust mehr, mir schwangerschaftstaugliche Klamotten zu kaufen. Dafür hab ich schonmal an die Zukunft gedacht und im H&M Sale 3 stilltaugliche Blusen bzw. Tuniken geshoppt.

Schöner Wohnen Farbe Architects Finest Test Lingotto Rosa Kinderzimmer DIY Hula Hoop Quasten Pom Poms

Auch einige Dinge für die Kliniktasche und die erste Zeit mit der Minikaiserin sind eingezogen, wie neue Flip Flops (die alten, die ich schon besitze, seit ich 12 bin, sahen nicht mehr schön aus), Stilleinlagen (waschbar und nicht waschbar) und Stillhütchen. Ein Highlight für mich war der Pom Pom Maker. Irgendwie möchte ich jetzt stricken lernen, nachdem mir die Pom Poms für das Zimmer der Minikaiserin solchen Spaß gemacht haben. Und mein Handyladekabel ist kaputt gegangen und ich habe mir ein neues, 3 Meter langes Handyladekabel gekauft. Sehr praktisch!

Pläne für den Juli

Patricia: Der Juli ist höchstwahrscheinlich der Geburtsmonat der Minikaiserin. Es ist zwar erst Ende Juli Geburtstermin, aber mein Gefühl sagt mir, dass sie ein paar Tage früher kommt. Aber das kann man natürlich nie wissen. Trotzdem habe ich das große Bedürfnis, noch die wichtigen Dinge zu erledigen und mich gleichzeitig noch zu entspannen, Bücher zu lesen und Serien zu schauen. Besonders viel unterwegs werde ich wahrscheinlich nicht mehr sein.

Stefan: Der größte Plan für mich ist das Baby bekommen und im Kreißsaal dabei nicht ohnmächtig zu werden. Ich will unbedingt, dass meine Tochter ein Krebs wird, dann haben wir beide das gleiche Sternzeichen 🙂 . Außerdem werde ich das Kinderzimmer fertigmachen und versuchen, mich mit meiner Tagesplanung auseinanderzusetzen, sodass ich noch effektiver arbeiten kann. Dazu möchte ich endlich einmal das Buch Die-4-Stunden-Woche von Tim Ferris lesen. Tschaka, das schaffe ich!

Unsere Lieblingsblogartikel im Juni

Stefan: Am meisten hat mir das Summer House in Berlin von Stokke gefallen, das hat da einfach Spaß gemacht. Ihr könnt es immer noch besuchen, also schnell hin. Außerdem ist der Artikel zur Wandfarbe und was uns Farbe bedeutet so toll geworden 🙂 .

Patricia: Eindeutig der Artikel über die farbigen Wände und Möbel in unserer Wohnung! Doch auch der Artikel über den Tripp Trapp, der besonders persönlich geworden ist oder der letzte Teil unseres Flitterwochen-Videotagebuchs liegen mir sehr am Herzen.

Kommentare

  • Ette

    Viel leichter als Stricken ist erst einmal Häkeln und dazu findest du super Tutorials auf youtube….ich habe mich dabei auf Amigurumi spezialisiert, denn da kann man dann direkt etwas fuers babyzimmer häkeln. <3

    • Patricia

      Danke für den Tipp! Lustigerweise hat mir gestern auch eine Freundin erzählt, dass Häkeln einfacher ist. Dann starte ich damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.