10 Serientipps für Amazon Prime und Netflix – Teil 3

Serientipps Netflix und Amazon_Prime_Pin

 

Ok, Leute – wo ist bitte die Zeit geblieben? Wir haben gerade entsetzt festgestellt, dass unser letzter Blogartikel mit Serientipps für Netflix und Amazon Prime über zwei Jahre her ist. Wie habt ihr so lange durchgehalten? Warum gab es keine Beschwerden, gar Petitionen? Doch wir stellen uns nun endlich unserer Verantwortung und versorgen euch mit neuen Serientipps. Und da das mittlerweile so viele sind, haben wir sogar schon Teil 4 vorbereitet. Vielleicht geht sogar dieses Jahr noch ein weiterer Blogartikel mit Serientipps online? Hier für euch auf jeden Fall nochmal die Übersicht über die bisherigen Teile, die sich großer Klickbeliebtheit erfreut haben.

Serientipps für Netflix & Amazon Prime Teil 1

Serientipps für Netflix & Amazon Prime Teil 2

Filmtipps für Netflix & Amazon Prime

1. Call the Midwife

Patricia: Oh was liebe ich diese Serie. Ich liebe London, ich liebe die 50er und das Thema Geburt ist für mich natürlich auch kein Uninteressantes. Denn in „Call the Midwife“ geht es um die Arbeit und das Leben von Hebammen im London der 50er Jahre.  Für mich ehrlich gesagt eher eine Frauenserie, Stefan hat wenn überhaupt nur mit einem Ohr oder Auge hingehört bzw. geschaut. Absolute Empfehlung! -> Amazon Prime.

2. The Crossing

Stefan: Diese Serie würde ich auf jeden Fall allen Science Fiction Fans weiterempfehlen. Mehrere hundert Leute, die über Nacht an den Strand gespült werden und nur knapp 40 Leute sind davon am Leben. Keiner weiß, woher sie kommen und sie selber können sich auch an nichts erinnern, so scheint es jedenfalls. Fans von OA oder Stranger Things können mit The Crossing definitiv die Wartezeit bis zur nächsten Staffel überbrücken 😉 -> Amazon Prime.

3. Riverdale

Patricia: Riverdale ist eine Jugendserie mit Fantasyelementen. In der fiktiven Kleinstadt Riverdale stirbt ein Mitschüler auf tragische und unerklärliche Weise. Und plötzlich scheinen in der Stadt immer mehr merkwürdige Dinger vor sich zu gehen… Die ersten Staffeln haben uns gut gefallen, bei Staffel 4 sind wir irgendwann in der Mitte ausgestiegen, weil es am Ende etwas übertrieben war.  Ein bisschen wie eine Mischung aus Vampire Diaries und sowas wie O.C. California. Unterhaltsam und spannend. -> Netflix 

4. Brooklyn Nine-Nine

Stefan: Einfach super lustig und perfekt, um dabei ein wenig weiterarbeiten zu können. Eine der lustigsten Serien, die ich je geschaut habe. Ein wirklich richtiger „Süchtigmacher“. Bei Brooklyn Nine-Nine geht es um ein Polizeirevier in New York, in dem die Polizisten ihren Job mit, sagen wir mal, sehr viel Humor nehmen. Ein durchaus positiver Blick auf die amerikanische Polizei, gerade, wenn man sieht, wie die letzten Monate die Polizeigewalt in Amerika  wieder ein riesiges Thema geworden ist (zu Recht wohlgemerkt), sind die witzigen Aktionen und internen Wettkämpfe von Detective Jack Peralta und seiner Polizeikollegen wirklich jedes Mal zum Schreien komisch. -> Netflix und Amazon Prime

5. Milcheinschuss – Originaltitel The Letdown

Patricia: Ich bin ja ein großer Fan davon, nicht immer zu amerikanische oder auch deutsche Serien zu schauen, sondern auch mal welche aus einem ganz anderen Produktionsland. Netflix macht es möglich. „Milcheinschuss“ ist eine australische Produktion, nicht synchronisiert, aber mit deutschen Untertiteln, und wir fanden es sehr amüsant. Es geht um die frischgebackene Mutter Aubrey, die mit ihrem Mutterdasein leicht überfordert ist. Wir würden die Serie tatsächlich eher Eltern empfehlen, da man einiges an Humor einfach erst versteht, wenn man es selbst schon erlebt hat.  😉 -> Netflix

6. Legends of tomorrow

Stefan: Definitiv das richtige Material für alle Sci-Fi-Fans und Anhänger der DC Comics (bin ich eigentlich ein Nerd, weil ich irgendwie fast nur Comicverfilmungen schaue und auch all diese Comics kenne 😀?). Eine Gruppe verschiedener Superhelden oder besser gesagt Antihelden versuchen die Welt zu retten und das in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Denn sie können durch die Zeit reisen und wichtige Ereignisse so verändern, dass sich diese Geschehnisse positiv in der Zukunft auswirken. Für mich als Zurück-in-die-Zukunft-Suchti einfach ein Muss. Die ersten drei Staffeln könnt zum Glück auch kostenfrei schauen, erst danach kosten die Staffeln Geld. -> Amazon Prime

7. Haus des Geldes

Patricia:  Gibt es eigentlich noch jemanden, der noch nicht „Haus des Geldes“ geschaut hat? Egal, ich empfehle euch die Serie trotzdem. In der spanischen Produktion geht es um einen Überfall mit Geiselnahme der spanischen Banknotendruckerei. Ehrlich gesagt kein Thema, was mich per se angesprochen hätte, aber die Serie wurde in kürzester Zeit so gehypt, dass wir sie einfach gucken mussten. Und für spannende Serien und Filme bin ich eigentlich auch immer zu haben. Und spannend ist „Haus des Geldes“ definitiv. Außerdem liebe ich die Charaktere. -> Netflix

8. Luther

Stefan: Eine Serie über einen genialen, aber nicht ganz so einfachen Polizisten, der echt harte Mordfälle löst. Gespielt wird dieser von Iris Elba, jeder kennt ihn wahrscheinlich noch aus dem Film „Ziemlich beste Freunde“. Absolut empfehlenswert, nicht unbedingt vor dem Schlafengehen, aber generell schon 😀. Definitiv etwas für Fans vom Nicht-ganz-so-perfekten-Polizisten.  -> Amazon Prime.

9. Atypical

Patricia: Ein autistischer Teenager wünscht sich eine Freundin. Seine Suche nach mehr Unabhängigkeit führt seine gesamte Familie auf einen Weg der Selbstfindung. „Atypical“ ist eine Serie, die mit dem Thema Autismus auf eine leichte, humorvolle und trotzdem sehr berührende Art umgeht. Und man schließt die verschiedenen Charaktere sofort ins Herz. -> Netflix

10. Die Stärke des Verlierens

Stefan: Definitiv empfehlenswert für alle Motivationsjunkies und Sportler im Herzen. Es geht in den Geschichten um Sportler aus „Randsportarten“, die durch ihren Willen ihren gesamten Sport positiv beeinflusst und sogar verändert haben. Verlieren ist halt nicht immer negativ 😉. -> Netflix.

Serientipps Netflix und Amazon_Prime_Pin