Monatsrückblick Juni und Pläne für den Juli

Das war im Juni bei den Kaisers los

Stefan: Der Juni ist ja in der Regel mein Lieblingsmonat des Jahres. Nicht, weil ich im Juni Geburtstag habe, sondern da ich das Wetter im Juni liebe. Meist ist es noch nicht super heiß, sodass ich mich totschwitze, doch die Temperaturen sind so, dass ich den ganzen Monat gefühlt in T-shirt und Espandrilles verbringe.

Da ich ja meinen Geburtstag schon erwähnt habe, möchte ich über diesen auch noch kurz berichten. Der 32. Geburtstag wird wahrscheinlich nicht mein „Highlightgeburtstag“ im Leben werden, denn Patricia und ich hatten uns bei Marlena mit einem Magen-Darm-Virus angesteckt und gaben uns die Toilettenklinke in die Hand 😉 . Kleiner Tipp für alle Hundebesitzer und Eltern: Bekommt keinen Magen-Darm-Virus, wenn ihr Hund oder Kind habt. Wir haben ja das große Glück, beides zu haben und so musste ich bei den Spazierrunden mit Susi und Marlena einige Pausen auf Parkbänken einbauen, an denen ich auch kurz einschlief, so fertig war ich. So fühlte ich mich früher in der Regel erst am Tag nach meiner Geburtstagsparty, nicht am Geburtstag direkt 😀 .

Zum Ende des Monats wurde es noch einmal richtig schön, denn wir durften München besuchen. Das letzte Wochenende verbrachten wir in dem entspannten München (wenn man lange in Berlin gewohnt hat, empfindet man München als so ruhig und entspannend 😀 ) und erlebten vom typischen Weißwurstfrühstück bis hin zur Biergartenmaß alles, was das bayerische Klischeeherz begehrt. Es war wieder einmal toll!

Patricia: Erinnert ihr euch vielleicht noch, dass ich mir ein bisschen Entspannung für den Juni gewünscht hab? Tja, genau das Gegenteil ist eingetreten. Nachdem der Mai schon recht turbulent war, wurde es im Juni tatsächlich noch turbulenter. Viele Termine, viel unterwegs, viel zu tun. Und natürlich hat dann auch der Körper ab und zu gestreikt und sich Ende Juni bitterlich gerächt. Wer kann es ihm verübeln? Hier haben wir gemerkt, wie viel es wert ist, Familie vor Ort zu haben, die einen in Notfällen unterstützen kann. Und ich möchte mich auch gar nicht beschweren. Der Juni hatte sehr sehr viele schöne Momente.

Ansonsten waren wir wie gesagt recht viel unterwegs. Haben unseren Hochzeitstag gefeiert, mehrmals die Familie in verschiedenen Städten aus verschiedenen Anlässen besucht und natürlich bei der WM mitgefiebert. Wir waren beim Blogger-Dinner im Kantini, ich mit meiner Freundin Ramona beim Stokke Midsommerfest und ich allein nochmal im Stokke Summerhouse bei einem Schlaf-Workshop. Und das Highlight war letztes Wochenende ein Trip nach München, über den ich noch berichten werde.

Neu im Hause Kaisers

Da unser Espressokocher den Geist aufgegeben hat, haben wir uns einen neuen, stylishen Espressokocher in Kupfer* ausgesucht. Das war es aber auch schon.

Patricia: Ich bin tatsächlich gar nicht dazu gekommen, etwas für mich zu shoppen. Es hat gerade noch dafür gereicht, Geburtstagsgeschenke für Stefan zu bestellen, aber ich selbst habe mir nur einen passenden BH zu meinem Jumpsuit gekauft, den ich im Mai gekauft habe.

Stefan: Durch meinen Geburtstag haben sich natürlich ein paar neue Sachen im Hause Stefan Kaiser eingefunden und so bekam ich ein lustiges Papashirt* und von Patricia neue Kochhandschuhe mit meinem Gesicht als Comicversion darauf, sowie den coolsten Flaschenöffner* der Welt in Form eines DeLorean aus der Zurück-in-die-Zukunft-Filmreihe.

Marlena: Auch für Marlena haben wir den ganzen Monat über nichts gekauft. Fast. Denn am vorletzten Tag des Monats sind wir in München doch nochmal ein bisschen ausgerastet. Eigentlich brauchten wir nur eine Strickjacke, doch dann haben wir im Sale bei Zara zugeschlagen und noch ein paar Sachen mehr mitgenommen.

Pläne für den Juli

Patricia: Ich glaub, ich versuche gar nicht erst hier was von Entspannung zu faseln. Vielleicht klappt es ja dann. 😉 Im Juli verreisen wir nicht so viel, dafür bekommen wir Besuch und es stehen mehrere Highlights an. Im Stokke Summerhouse darf ich bei einem Panel über meine Erfahrungen mit Hypnobirthing reden und ihr seid herzlich eingeladen (HIER könnt ihr euch für das kostenlose Event anmelden). Außerdem fahren wir Mitte Juni für einen Tag in die Heimat, wo diesmal ich mit den Küchenspionen kochen werde (HIER geht es zum ersten Teil). Und am letzten Tag des Monats steht dann tatsächlich schon Marlenas erster Geburtstag an. Richtig feiern werden wir ihn zwar erst Anfang August, aber es wird trotzdem mit Sicherheit ein schöner und emotionaler Tag.

Stefan: Im Juli möchte ich noch einmal richtig viel Zeit mit den drei verrückten Mädels hier bei mir verbringen. Denn ab Mitte August startet Marlenas Eingewöhnungszeit bei der Tagesmutter und dann ist sie fast den ganzen Tag weg 🙁 . Und so langsam fiebern wir auch Marlenas erstem Geburtstag entgegen. Dann wird sie offiziell kein Baby mehr sein, sondern ist dann ein Kleinkind.

Unsere Lieblingsblogartikel im Juni

Patricia: Mein liebster Blogartikel war diesmal eindeutig der über unseren zweiten Hochzeitstag. 🙂

Stefan: Eines meiner Bloghighlights war definitiv der Beitrag zum Videodrehen mit Christian Morgenstern da konnten wir doch einiges lernen, wenn es um die hohe Kunst des Videos geht. Natürlich darf der vorletzte Teil der Videoreihe zum Schlingentraining nicht fehlen (die Schultern, Leute trainiert eure Schultern!) und unser 2.Hochzeitstag war einfach sehr schön!

*Affiliate Link

Noch mehr kaiserliche Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.