Die Sache mit dem Vertrauen und dem Elternsein

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Ein Thema – zwei Perspektiven. Das soll es jetzt öfter in kolumnenartiger Form geben. Heutiges Thema: Vertrauen in Kinder haben.

Patricia: Vertrauen und Elternsein sind für mich zwei untrennbare Felder. In den letzten 20 Monaten habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, zu vertrauen, um Marlena Sicherheit zu geben, aber auch mir selbst. Ich war ehrlich gesagt ziemlich überrascht darüber, wie viel Urvertrauen da tatsächlich bei mir da ist. Denn eigentlich war ich immer ein eher ängstlicher Mensch mit vielen Unsicherheiten, doch innerhalb der letzten Jahre habe ich viel an mir gearbeitet und diese Arbeit scheint tatsächlich Früchte getragen zu haben. Denn ich bin tatsächlich nicht die Mutter geworden, die ich befürchtet habe zu werden – ängstlich und übervorsichtig. Ich bin eher recht entspannt geworden und das tut mir und mit Sicherheit auch Marlena sehr gut. Doch welche Bereiche sind es denn meiner Meinung nach, in denen ich Vertrauen in Marlena habe?

Fangen wir doch gleich mal mit dem Bereich an, den ich vor Marlenas Geburt am meisten gefürchtet habe – sie die Welt erkunden zu lassen. „Sobald sie anfängt zu krabbeln, musst du nur noch hinterher“, predigte meine Oma. „Ach, es geht eigentlich“, antwortete ich ihr, sobald Marlena krabbelte. „Sobald sie anfängt sich hochzuziehen, musst du nur noch hinterher“, sagte Stefans Mama. „Ach, es geht eigentlich“, antwortete ich ihr, sobald Marlena sich an Tischen und Schränken hochzog. „Sobald sie anfängt zu laufen, hast du keine Ruhe mehr“, versuchte es abermals meine Oma. Doch auch wenn es Situationen gibt, in denen ich aufpassen muss, finde ich es nicht anstrengender, seitdem Marlena läuft. Vieles ist sogar einfacher. Sie kann sich selbst durch die Wohnung bewegen und sich Sachen holen, die sie möchte. Wir mussten auch nicht wirklich etwas umräumen. Dass sie die Grünpflanzen in Ruhe lassen soll, hat sie schnell begriffen und auch sonst ist hier nichts zu Bruch gegangen. Steckdosen haben wir gesichert und einen Schrank mit den Putzmitteln, das wars. Und jetzt haben wir sogar ein Piklerdreieck*.

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Piklerdreieck? Einige von euch werden jetzt „Uhhh“ und einige „Häää?“ denken. Ich kläre euch mal auf. Ich kenne das Pikler- oder auch Kletterdreieck seit unserem Piklerkurs und fand es schon immer toll. Als uns der Spielspecht Online-Shop anfragte, ob wir gern das Kletterdreieck „Kunterbunt“ testen wollen, mussten wir nicht lange überlegen. Gerade auch, weil wir gern solche liebevoll gestalteten kleinen Onlineshops mit tollen Produkten unterstützen. Das Piklerdreieck ist super geeignet, um die motorischen Fähigkeiten zu verbessern und macht natürlich auch Spaß! Marlena hat es vom ersten Moment an geliebt und bereits beim dritten Benutzen ist sie komplett drübergeklettert. Es macht unheimlich Spaß, ihr dabei zuzusehen, aber es braucht natürlich auch hier Vertrauen. Denn manchmal sieht die Kletterei ganz schön waghalsig aus.

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Doch auch in anderen Bereichen versuche ich Marlena zu vertrauen. Zum Beispiel darauf, dass sie sich in ihrem ganz eigenen Tempo entwickelt. Wenn Verwandte und Bekannte nachgefragt haben, ob sie denn jetzt endlich läuft, habe ich nur geantwortet: „Sie wird in ihrem Leben noch lange genug laufen.“ Auch beim Essen vertraue ich total auf ihr Hungergefühl und habe nie darauf geachtet, wie viel Gramm Brei sie am Tag isst. Jedoch ist Marlena auch eine ausgesprochen gute Esserin, um die man sich kaum Sorgen machen muss. Doch es gab Zeiten, da mussten wir wöchentlich zum Wiegen zur Kinderärztin, weil Marlena am unteren Ende dieser blöden Kurve war und nicht Grammanzahl X pro Woche zugenommen hat. Ich hätte die Kinderärztin verfluchen können wegen des blöden Wiegens. Natürlich hat sich alles wieder von ganz allein eingependelt.

Egal, welcher Bereich, ich versuche auf meine Intuition zu hören und zu vertrauen. Man weiß meistens, wann man aufpassen muss und wenn es dem Kind nicht gut geht. Dafür hat man Mutter- und Vaterinstinkte mitbekommen.

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Stefan: Die Sache mit dem Vertrauen ist auch für mich immer wieder so ein zweischneidiges Schwert. Einerseits bin ich super gelassen (oft gelassener als Patricia ;-)), wenn ich Marlena herumrennen oder -klettern sehe, andererseits möchte ich ihr manchmal unbedingt helfen, damit sie etwas zum ersten Mal schafft. Bei mir ist oft gar nicht die Angst vorhanden, dass etwas passieren könnte, sondern eher die Übermotivation, ihr bei den Erfolgen zu helfen. Doch auch hier muss ich einfach versuchen sie zu lassen und sie Dinge in ihrem eigenen Tempo machen zu lassen. Gerade als Elternteil muss man sich mit seinem Kontrollzwang doch ein wenig zurückhalten. Marlena ist zur Zeit zusätzlich noch in dem Modus alles alleine machen zu wollen oder wie sie sagt: „leine“. Für mich ein wirklich gutes Zeichen einfach abzuwarten und geduldig zu sein, denn am Ende hat sie es jedes Mal wirklich geschafft, auch wenn mal wieder eine neue Schramme dazugekommen ist, sie freut sich wie Bolle und ich kann stolzer nicht sein 🙂 .

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Trotz meines beruflichen Hintergrunds war das Thema Ernährung mit Kindern auch Neuland für mich (meine Kunden sind meist Erwachsene, oder eigentlich immer 😀 ). Was passiert, wenn sie nicht richtig essen? Wie oft sollten sie essen? Das waren Fragen, die ich mir stellte. Doch da konnte ich dann doch auf meinen Erfahrungsschatz zurückgreifen, denn oft geht es in meiner Arbeit und der Ernährungsberatung als allererstes darum, wieder ein richtiges Hungergefühl zu entwickeln oder besser gesagt, auf den Körper und seine Signale zu hören. Dieses Körpergefühl, das konnte man bei Marlena sofort bemerken, ist tief in uns verankert (die meisten haben durch zu viel Stress und das Sich-keine-Zeit-fürs-Essen-nehmen, dieses oft verlernt). Denn Marlena hört auf zu essen, wenn sie satt ist und sie signalisiert uns, wenn sie Hunger hat. Die Anfangszeit war wirklich nicht einfach, denn so etwas einer an der Rente kratzenden Kinderärztin mit der Einstellung aus dem 19. Jahrhundert zu erklären, war einfach nicht möglich. Wir zogen unseren Stiefel so durch (ohne irgendwelche Zusatzmilch, etc.) und diskutierten mit der Ärztin herum, dass Marlena eben ein wenig dünner als andere ist, da sie als Baby schon sehr aktiv war. Das bestätigte uns übrigens auch zwischendurch die Vertretungsärztin. Denn Marlena machte nie Anzeichen, die ganze Zeit Hunger zu haben. Jeder Körper ist eben individuell und jeder benötigt eine andere Nährstoffzufuhr. Und wie man jetzt sieht, haben wir alles richtig gemacht, denn seitdem hatten wir nie wieder Probleme, was das Gewicht betrifft oder die Ernährung im Allgemeinen. Marlena isst derzeit fast alle Lebensmittel, wir animieren sie, alles einmal zu probieren und so gestaltet sich dieses Thema für uns mehr als entspannt.

Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht Vertrauen in Kinder haben Pikler Dreieck Spielspecht

Ein anderes Thema, wegen dessen ich mir am Anfang Sorgen gemacht habe, ist das Übernachten bei oder das Beaufsichtigen durch andere. Denn durch unsere Berufe kann es schon ab und zu einmal vorkommen, dass wir beruflich mal mehr als einen Tag weg sind und daher haben wir schon früh wie geschaut, dass Marlena bei Oma übernachtet. Natürlich haben wir auch hier geschaut, wie sie als Persönlichkeit ist und waren uns früh sicher, dass sie ziemlich entspannt sein wird und dies auch ist, wenn sie Zeit woanders verbringt. Daher haben wir sie mittlerweile schon öfter bei Oma schlafen lassen oder auch mein Onkel hat sie schon das ein oder andere Mal über Nacht beaufsichtigt. Sie weiß, dass wir wiederkommen und genießt so richtig die Aufmerksamkeit, die sie dann bekommt, sodass wir uns dann ohne Angst oder schlechtes Gewissen vollkommen auf die Arbeit konzentrieren oder auch einmal zu zweit einen Abend verbringen können.

*Das Piklerdreieck wurde uns von Spielspecht kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.