Birnen-Rotweincreme mit Ingwer mit der Monsieur Cuisine Küchenmaschine*

Birnen-Rotweincreme mit Ingwer mit Monsieur Cuisine RezeptDarf ich vorstellen? Monsieur Cuisine, unser neuer Koch. Ja, es ist jetzt tatsächlich soweit. Wir können uns nun unseren eigenen Koch leisten. Wir müssen ihm zwar noch sagen, was er kochen soll und auch selbst einkaufen, aber das Hacken, Kochen, Smoothies-Mixen, Dampfgaren und Rühren übernimmt seit einigen Wochen er. Monsieur Cuisine ist ein wenig wortkarg, was er aber durch seine Schnelligkeit wieder ausgleicht. Nobody is perfect. Ihr hättet auch gern so einen Monsieur Cuisine? Kein Problem, ihr bekommt ihn bei Lidl.

Denn wie ihr, meinen pfiffigsten aller Leser dieser Welt, längst erraten habt, handelt es sich bei Monsieur Cuisine natürlich nicht um einen Menschen, sondern um eine Küchenmaschine, die wir von Lidl zum Testen geschickt bekommen haben. Als ich Stefan verkündete, dass nun ein weiteres neues Gerät unsere Küche bevölkern wird, fiel ihm erstmal alles aus dem Gesicht (denn wir haben so ziemlich alles in unserer Küche, was man so haben kann und der Platz vergrößert sich leider nicht parallel zum Inhalt der Küche). Doch als der Monsieur Cuisine dann erstmal da war und Stefan die erste Suppe mit ihm kochte, entwickelte sich sofort eine dicke Freundschaft.

Monsieur Cuisine Lidl

Da wurden in den letzten Wochen Smoothies gemixt, Pestos gekocht, Shakes gerührt und sämtliches Gemüse zerkleinert, das nicht bei drei auf dem Baum war. Stefan war und ist Feuer und Flamme und ich frage mich, wie der Junge es so viele Jahre ohne seinen Freund Monsieur Cuisine ausgehalten hat. Es geht so weit, dass Stefan dem „normalen“ Kochen mit spöttischem Blick begegnet und sich eine Challenge wünscht. „Normales Kochen“ gegen Monsieur Cuisine. Vielleicht sollten wir das dann auch mal machen.

Monsieur Cuisine Lidl

Auch ich bin übrigens sehr begeistert von unserem neuen Küchenhelfer. Das kam bei der ganzen Euphorie Stefans vielleicht jetzt ein wenig falsch herüber. Denn ich wünsche mir, im Gegensatz zu Stefan, schon seit Jahren solch eine Küchenmaschine. Denn seitdem ich zum ersten Mal Möhrenpesto bei Stefans Tante aß, die eine Küchenmaschine besitzt, die den Preis eines gebrauchten Kleinwagens hat, war ich begeistert. In kürzester Zeit hatte Stefans Tante außerdem eine ganze Palette Tapas für Freunde gekocht und nebenbei noch ihr Kind versorgt.

Monsieur Cuisine Lidl

Deshalb bin ich jetzt richtig happy, dass auch wir so ein tolles Modell haben, das sich auch ein Normalsterblicher leisten kann. In Sekundenschnelle hat Monsieur Cuisine  zum Beispiel Gemüse zerkleinert, man kann mit ihm total schonend dampfgaren und ganz unkompliziert Suppen kochen. Und die Bedienung ist kinderleicht. Zeit, Temperatur und Schnelligkeit einstellen und los geht der Spaß!

Und nach der ganzen Schwärmerei will ich euch noch ein Rezept präsentieren, das ich zusammen mit Monsieur Cuisine entwickelt habe. Es ist ein Rezept für den Monsieur Cuisine. Aber wenn ihr in der bösen Lage steckt, noch keinen Küchenhelfer zu haben, könnt ihr auch versuchen, es mit einem gewöhnlichen Topf nachzukochen. Ihr bekommt das schon irgendwie hin. 😀 Es gibt Birnen-Rotweincreme mit Ingwer und ich bin total vernarrt in meine Kreation (und ich bin da immer sehr selbstkritisch).

Zutaten für die Birnen-Rotweincreme mit Ingwer für zwei Portionen

Birnen-Rotweincreme mit Ingwer mit Monsieur Cuisine Rezept

+ 400 Gramm Birnen

+ 10 Gramm Ingwer

+ 125 Milliliter halbtrockenen Rotwein

+ 5 Blatt Gelatine

+ eine Messerspitze abgeriebene Zitronenschale

+ eine Prise Zimt

+ eine Prise Anis

+ 60 Gramm Zucker

+ 200 Milliliter Sahne

Und so geht’s

Birnen-Rotweincreme mit Ingwer mit Monsieur Cuisine Rezept

Zuerst schälen wir den Ingwer und geben ihn für 8 Sekunden bei Stufe 6 und 0 Grad in Monsieur Cuisine. Nun geben wir den Rotwein, Zimt, Anis, Zucker und die abgeriebene Zitronenschale dazu und lassen alles 3 Minuten bei 100 Grad Celsius und auf Stufe 1 aufkochen.

In der Zwischenzeit weichen wir die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser ein und waschen und entkernen die Birnen. Sobald die Flüssigkeit im Monsieur Cuisine köchelt, geben wir die Birnen dazu und lassen sie 8 Minuten bei 70 Grad auf Stufe 1 dünsten.

Nun wringen wir die Gelatine-Blätter vorsichtig mit den Fingern aus und geben sie in den Monsieur Cuisine, den wir dann nochmal für 3 Minuten auf 30 Grad und Stufe 1 stellen. Anschließend geben wir nochmal richtig Gas, für 15 Sekunden auf Stufe 6 bei 0 Grad (damit Pürieren wir den Spaß). Dann sieben wir alles durch ein feines Sieb in eine Schüssel (am besten mit verschließbarem Deckel).

Nun haben wir mehrere Möglichkeiten. Entweder wir stellen die Schüssel für einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank oder (wenn es schneller gehen soll), wir stellen sie in eine größere Schüssel mit kaltem Wasser (also wie ein kaltes Wasserbad) und rühren. Auf jeden Fall muss das Ganze kalt werden, damit die Gelatine ihren Job machen kann und alles fester wird.

Sobald wir alles kalt und fest haben, verrühren wir es zu einer glatten Creme und schlagen in einem anderen Gefäß Sahne steif. Diese heben wir dann gleichmäßig unter, füllen die Rotweincreme mit Ingwer in ein Gefäß und garnieren den Spaß zum Beispiel mit einer Birne und einem Minzeblatt. Fertig ist das Dessert!

Birnen-Rotweincreme mit Ingwer mit Monsieur Cuisine Rezept

 

* In Kooperation mit Lidl.

Kommentare

  • Avatar
    Nicole

    Hallo Patricia! So eine Küchenmaschine ist echt der Hammer…ich habe mir vor kurzem ein etwas luxuriöseres gegönnt und bin begeistert über die Möglichkeiten. Daher ist mein „Baby“ derzeit der Blog https://meineherzkueche.blogspot.com. Die Rezepte dort koche ich mit meiner Supercook SC110, sie sind aber ohne weiteres 1zu1 auf die MC an zu wenden, dann halt nicht mit integriertem Kochbuch sondern ganz klassisch mit Rezept auf Tablet oder Papier.
    Vielleicht möchtest Du oder dein Freund mal bei mir vorbei schauen? Ich freue mich schon auf euch und eure Kommentare zu meinen Rezepten 🙂
    herzlichst
    Nicole von meine Herzküche

    • Patricia
      Patricia

      Das klingt doch super! Da werden wir bestimmt mal was von dir ausprobieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.