Tschüss 2015 – Willkommen 2016: Mein Rückblick und Ausblick*

Asus Zenfone (2 von 12)2015 war mir von Anfang an sympathisch. Ich habe an einem 15. Geburtstag und da ist es selbstverständlich, dass ich der 15 durchaus wohlgesonnen bin. 2014 lief schon toll, doch 2015 war noch besser. Natürlich gab es auch im letzten Jahr einige Momente, die mich traurig gestimmt haben. Ich musste mich am Ende des Jahres von meinem Opa verabschieden, die Flüchtlingsproblematik und der Terror ließen mich oft deprimiert zurück. Doch der Großteil meines Jahres lief großartig. Heute möchte ich noch einmal kurz zurückblicken und euch auf besondere Art und Weise an meinem Jahresrückblick und den Plänen für 2016 teilhaben lassen. Denn hierfür habe ich das Asus Zenfone Selfie ausprobiert, das neben einer tollen Kamera vor allem (der Name verrät es schon) mit einer sehr guten Selfie-Kamera überzeugt. Ich bin total begeistert von den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen! Außerdem hat das Asus Zenfone Selfie einen richtig guten Akku (wer weiß das nicht zu schätzen) oder ein großes HD-Display!

Rückblick – Meine Highlights 2015

1. Thailand

Asus Zenfone (6 von 12)

Eines unserer absoluten Highlights im letzten Jahr war natürlich unsere Reise nach Thailand. Unsere erste Fernreise und unsere erste Art zu reisen wie Backpacker (auch wenn ich einen Koffer hatte :D). Wenn man einmal so gereist ist und innerhalb kürzester Zeit so viel gesehen hat, ist man infiziert. Deshalb freue ich mich schon unheimlich auf das diesjährige Reiseabenteuer. Doch dazu gleich mehr…

Die Thailand-Bilder wurden natürlich auch ausgiebig in meinem eigenen Wandkalender verarbeitet, der auch dieses Jahr wieder super ankam zu Weihnachten. Das hier ist mein Lieblingsmotiv.

Doch neben Thailand gab es letztes Jahr auch noch einige andere Kurztrips für uns. Ich war zum ersten Mal in Köln, Frankfurt und Dortmund und zwei Tage in Hamburg. Außerdem haben wir das Jahr in einem unserer absoluten Lieblingsländer beendet – Dänemark.

2. Ein neues Sofa – ein neues Leben

Asus Zenfone (4 von 12)

Ich bin ein richtiger Couch Potato und stehe auch dazu. Im Durchschnitt verbringe ich bestimmt mindestens 2 Stunden am Tag darauf. Zum Serien- und Filmeschauen, zum Lesen und manchmal auch am Laptop. Deshalb war ich unglaublich happy, als wir letztes Jahr kurz nach und neben dem Thailand-Trip die größte Investition für unser neues Sofa tätigten. Und ich bereue es bis heute nicht. Für mich ist es sehr viel mehr als ein Möbelstück. Die ganze Geschichte um unser Sofa könnt ihr übrigens hier lesen.

Asus Zenfone (3 von 12)

3. Unsere Verlobung

Asus Zenfone (1 von 12)

Das absolute Highlight des letzten Jahres war natürlich weder eine Reise, noch ein Möbelstück. Es war unsere Verlobung – einer der schönsten Momente meines bisherigen Lebens. Die komplette Geschichte könnt ihr hier nochmal nachlesen.

4. Mein fotografisches 2015

Asus Zenfone (7 von 12)

Auch in Sachen Fotografie durfte ich mich 2015 wieder total austoben. Ich durfte tolle Hochzeiten begleiten und Pärchen und Familien fotografieren. Ich habe mir eine neue Kamera und Objektive gekauft und viel dazugelernt. Doch meine Höhepunkte waren meine ersten Schauspielerportraitshootings mit Michelle Barthel und Janina Uhse. Hier habe ich Feuer gefangen und das ist etwas, was ich weiterverfolgen möchte. Auf Janinas Webseite könnt ihr übrigens die Bilder bewundern. Auch das Titelbild auf der Startseite ist von mir. 🙂

5. 10 Tage auf hohen Schuhen

Asus Zenfone (10 von 12)

Es war ein prägendes Projekt und eines, was besonders gut bei euch ankam. 10 Tage bin ich auf hohen Schuhen durch Berlin und Frankfurt gestöckelt. Und bin über mich selbst hinausgewachsen. Ich hätte nie gedacht, dass solch ein Projekt solch einen psychologischen Effekt haben kann. Seitdem habe ich übrigens nur einmal hohe Schuhe getragen. Allerdings aus reiner Bequemlichkeit… 2016 wird es garantiert mehr Selbstversuche geben. Die ersten sind schon in Planung…

6. Ein Nachmittag mit Jamie Oliver

Asus Zenfone (8 von 12)

Auch 2015 habe ich wieder so viel dank des Blogs erleben dürfen. Manchmal blieb mir die Spucke weg. Ich grinste mir selbst aus dem Lidl-Prospekt entgegen, kochte zusammen mit Kolja Kleeberg, ging auf Reisen, durfte tolle Produkte testen – die Liste ist lang. Doch mein Höhepunkt war der Nachmittag mit Jamie Oliver. Es war einfach unwirklich und wunderbar. Ich bin unglaublich gespannt, was 2016 bereithält…

Ausblick – Pläne für 2016

1. Unsere Hochzeit

Asus Zenfone (5 von 12)

Anfang Juni ist es so weit. Es wird DAS Highlight unseres Jahres. Nicht einmal ein halbes Jahr ist noch Zeit. Die Hochzeitsvorbereitungen sind in vollem Gange und es gibt wieder eine Menge zu berichten. Deshalb werdet ihr in diesem Jahr bis zu unserer Hochzeit etwa alle zwei Wochen eine kleine Kolumne über die Hochzeitsvorbereitungen lesen…

2. Unsere Flitterwochen und weiteren Reisepläne

Asus Zenfone (9 von 12)

Nach der Hochzeit kommen ja bekanntlich die Flitterwochen. Und nach langem Überlegen habe ich mich dafür entschieden, dass wir diese ganze 3 Wochen genießen werden. Als Selbständige eine kleine Herausforderung, aber wenn nicht in den Flitterwochen, wann dann? Und man kann alles möglich machen, wenn man es nur will. Und nun verrate ich euch auch das Ziel unserer Flitterwochen. Es geht nach Bali! Wir bleiben Asien treu. Ich bin UNGLAUBLICH gespannt auf diese Zeit. Auch in diesen 3 Wochen werden wir wieder wenig am Strand herumliegen und viel erleben. Tipps sind immer gern gesehen.

Doch auch wenn Bali unsere wohl größte Reise 2016 sein wird, wird es nicht die einzige sein. Bereits am Freitag geht es für uns nach Düsseldorf zu einem YouTube-Workshop (ja, ihr werdet 2016 mit Sicherheit viele Videos von uns sehen) und im März steht Málaga auf dem Programm. Diesen Kurztrip habe ich nämlich mit meinem Bangkok-Post gewonnen!

3. (Noch) mehr Sport treiben

Asus Zenfone (12 von 12)

Letztes Jahr habe ich wohl mehr Sport getrieben als in den ganzen letzten Jahr zuvor. Doch für jemanden, der sich wirklich regelmäßig sportlich betätigt, wäre mein Sportpensum wohl ein Witz. Während „FIT für Thailand“ habe ich einiges abgenommen, danach wieder etwas zugelegt und dank meiner Schweinehundchallenges wieder einiges verloren. Derzeitiger Stand: Ungefähr so wie vor „FIT für Thailand“. Dank Stefans Tipps, wie man Weihnachten übersteht ohne zuzunehmen, habe ich über Weihnachten wirklich nicht zugenommen. Für Januar steht außerdem eine Detoxkur an. Mein Ziel: Zur Hochzeit endlich die Figur erreicht haben, die ich mir schon lange wünsche. Nicht dünn, aber so, dass ich mich im Bikini wohlfühle und mich neben Stefan, dessen Körper sich seit seiner Ausbildung zum Personal Trainer wirklich sehen lassen kann, nicht schäme… Sport ist hier definitiv die richtige Medizin.

4. Kreativer werden

Asus Zenfone (11 von 12)

Ich liebe es, kreativ zu sein, zu basteln und DIYs umzusetzen. Doch meistens bin ich einfach zu faul dazu. Und das ärgert mich total. Denn es macht solchen Spaß! Deshalb mein Ziel für 2016: Jeden Monat (abgesehen vom Juni vielleicht ;-)) ein DIY umsetzen. Egal ob gebastelt oder an der Nähmaschine.

Das war er nun – mein Start in 2016. Alle Bilder habe ich mit dem ASUS Zenfone Selfie gemacht. Noch ein kleiner Tipp: Die beliebte ZenProtect Aktion wurde verlängert. Diese Aktion beinhaltet, dass euer Asus-Produkt innerhalb der ersten 365 Tage kostenlos repariert wird, wenn es zu einem Hardware-Defekt kommt und kostenlos ausgetauscht wird, wenn ihr es unabsichtlich beschädigt.

*ANZEIGE in Kooperation mit Asus

Kommentare

  • Avatar
    Sven

    Hui, finde ich ja toll, dass Ihr euch für Málaga entschieden habt. Hab damals in Facebook nur meinen Senf abgegeben, jedoch das Ergebnis nicht mehr mitbekommen!
    Falls du Tipps brauchst für eine der schönsten spanischen Städte, melde dich ruhig :9

  • Avatar
    Anja

    Oh ich bin ein großer Fan von Jahresrückblicken, danke dafür Patricia. Mir ging es wie Dir, ich habe auch an einem 15. das Licht der Welt erblickt und schon allein deshalb wußte ich, dass 2015 der Knaller werden wird. Ich freue mich schon auf Eure Hochzeitskolumne.
    Wir fliegen nächste Woche nach Sri Lanka und ich strahle wie ein Honigkuchenpferd, wenn ich daran denke.

    Hab es wundervoll in 1016 liebe Patricia 🙂

  • Avatar
    Larissa

    Liebe Patricia,

    ein toller Rückblick, du hast wirklich viele schöne Momente erlebt, die dann auch mehr als ausgleichen, dass es manchmal nicht so gut läuft (was ja normal ist).
    Ich freue mich schon sehr auf viele neue Hochzeitsvorbereitungsposts! Du darfst uns da ruhig vollspammen 😉
    Und toll – Bali! Und ganze drei Wochen, das ist ja wirklich ein Traum! Ich habe dort ein Auslandssemester verbracht und während der Zeit für Familie und Freunde einen Reiseblog geschrieben (https://sea-travel-blog-2013.blogspot.de/). Dieser kann natürlich nicht mit deinem Blog mithalten, aber wenn du zwischen den ganzen neuen Vorsätzen und Vorhaben Zeit hast, kannst du da ja mal ein bisschen stöbern. Da findest du auf jeden Fall einige Tipps! Bei konkreten Fragen kannst du mir natürlich auch gerne mal eine Email schreiben.

    Liebe Grüße und einen tollen Jahresanfang wünscht
    Larissa

    PS: Nicht wundern, auf dem Blog kommt zuerst Südafrika, Bali war schon 2013 – einfach etwas zurückblättern!

  • Avatar
    Schlüsselnotdienst

    Sehr Toller Rückblick, wünsche dir auch viel Glück das 2016 alles das klappt, was du so geplant hast. 🙂

    Liebe Grüße

  • Avatar
    Nina

    Wir haben auch unsere dreiwochigen Flitterwochen auf Bali und Lombok verbracht.
    Im Vergleich zu Thailand sind die Strände auf Bali aber leider nicht so schön und auch nicht so feinsandig. Im Süden von Lombok gibts aber tolle Strände, die man auch fast für sich alleine hat.
    Ansonsten kann ich Nusa Lembongan empfehlen. Und zum Ankommen das Hotel Jimbaran Cliffs- das ist zwar nciht am Strand, aber wir hatten für 50 Euro die Nacht ein riesen Zimmer mit privatem, nicht einsehbaren Pool und Aussicht über Bali.

  • Pingback: Wie finde ich den richtigen Hochzeits-DJ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.