Ramazzotti Rosato Mio – Der Aperitif zu meiner Teeparty*

Ramazzotti Rosato MioAm Sonntag feierte ganz Deutschland 25 Jahre Mauerfall. Und auch ich wollte dieses unglaublich tolle Ereignis ausgiebig feiern und lud zur Teeparty. Okay, ich gebe es zu: Bei der Terminfindung habe ich rein gar nicht an dieses Jubiläum gedacht, doch die Mauer und alles, was damit zusammenhängt, wurde auf unserer Teeparty ausgiebig besprochen. Natürlich gibt es noch diese Woche einen ausgiebigen Bericht zur Teeparty, doch heute gibt es erstmal den Aperitif – im wahrsten Sinne des Wortes!

Bei einer Teeparty muss man sich um die Wahl der Getränke eigentlich nicht so viele Gedanken machen – der Name ist Programm. Aber ich dachte mir, gegen ein bisschen Alkohol zur allgemeinen Auflockerung und vor allem für den Geschmack, hat bestimmt keines der Mädels etwas einzuwenden und ich sollte Recht behalten. Da kam es mir doch mehr als gelegen, dass Ramazzotti mir ihren neuen und allerersten Aperitif Ramazzotti Aperitivo Rosato vorbeigeschickt hatten und die schöne lachsfarbene Flasche mit dem Orangen-Hibiskusblüten-Aufdruck quasi nach Mädelsrunde schrie. Mit den nur 15% Alkohol kann man sich den auch mal am Nachmittag gönnen. Doch sie hatten mir nicht nur den Ramazzotti Aperitivo Rosato, sondern auch gleich eine Flasche Prosecco und ein Rezeptheft mitgeschickt, mit verlockenden Aperitif-Cocktails. Für mich war sofort klar, einen davon tische ich den Mädels auf. Gesagt getan.

Ich entschied mich für die Variante Ramazzotti Rosato Mio, der als Empfehlung des Hauses vorgestellt und mit fruchtig, süß und frisch beschrieben wurde. Perfekt. Hier ist das Rezept:

Zutaten für den Ramazzotti Rosato Mio

ramazzotti_rosato_mio (1 von 2)

– 5cl Ramazzotti Aperitivo Rosato

– 10cl Prosecco

– 5-6 Eiswürfel

– 1-2 Basilikumblätter

Und so geht’s

Die Anleitung ist so easy, dass man sie eigentlich gar nicht benötigt. Ihr gebt einfach den Ramazzotti Aperitivo Rosato und den Prosecco in ein Glas und fügt dann die Eiswürfel und die Basilikumblätter hinzu. Ich habe mich ehrlich gesagt aus Zeitgründen nicht immer genau an die Vorgaben gehalten, sondern mich an der Farbe orientiert. Hat auch super geklappt. 😉

Tja, und wie war nun das Feedback von den Mädels? Der Ramazzotti Rosato Mio kam extrem gut an. Ich wurde mehrfach gefragt, was das denn für ein Getränk sei, die Farbe wurde (natürlich) sehr positiv aufgenommen und am besten kam der Geschmack an. Meiner Meinung nach wurde es mal wieder Zeit für ein neues Mädels-Trend-Getränk und hier habt ihr es. Ich bin jetzt schon großer Fan und werde beim nächstbesten Anlass gleich mal ein anderes Rezept aus dem Ramazzotti-Heftchen ausprobieren. Prost!

Und nun seid ihr dran!

Na, seid ihr auf den Geschmack gekommen? Kann ich gut verstehen. Zum Glück habt ihr die Chance, eines von 150 Genusspaketen von Ramazzotti Aperitivo Rosato für euren nächsten Mädelsabend (oder eure Teeparty ;-)) zu gewinnen! HIER geht es zum Gewinnspiel! Egal ob ihr gewinnt oder nicht, ich bin neugierig darauf, wo und wie ihr den Ramazzotti Aperitivo Rosato trinkt. Allein, zu zweit oder auch in großer Runde? Macht doch auch mit bei der Photostory und taggt #aperitivorosato und gern auch @cheaperia, damit ich es sehe. Ich bin gespannt!

*sponsored by

Kommentare

  • Avatar
    Miss Annie

    Tolle Bilder! Obwohl ich gar kein Fan vom normalen Ramazotti bin, bin ich total begeistert von dem Aperitiv! Wirklich sehr lecker!

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    Hier geht’s zu meinem Blog: http://www.miss-annie.de

    • Patricia
      Patricia

      Ja, so geht es mir ehrlich gesagt auch. Der „normale“ Ramazzotti ist auch nicht mein Geschmack.

  • Avatar
    Ines und Alia

    Mmmhhh, lecker! Ich glaube den brauch‘ ich für’s Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.