Projekt Traumwohnung: Unsere Bilderwand

Bilderwand Ich muss unbedingt aufhören, eine unqualifizierte Perfektionistin zu sein. Nicht nur dass der letzte „Projekt Traumwohnung„-Post schon über ein halbes Jahr her ist, nein, nun habe ich auch noch talentierte Menschen an sich zweifeln lassen. Und das nur, weil ich immer so lange mit einem „Projekt Traumwohnung“-Post warten will, bis alles genau so aussieht, wie ich es mir vorstelle.

Doch mal von vorn. Letztes Jahr hatte ich die Idee, hinter unserem Esstisch eine Bilderwand zu gestalten. Es sollten sich Bilder von unseren Reisen und Sprüche und weiße und kupferfarbene Rahmen abwechseln. Und kein Rahmen sollte genau dem anderen gleichen, alle sollten unterschiedliche Größen oder Formen haben. So weit, so gut. Doch das Ganze war dann doch schwieriger als gedacht. Bei Formart durfte ich mir zwei Kunstdrucke mit Sprüchen aussuchen und weil ich mich nicht entscheiden konnte, kaufte ich gleich noch zwei dazu. Diese beiden schenkte ich Stefan zum Geburtstag. Nun hat Stefan in drei Wochen schon wieder Geburtstag. Ihr könnt euch also vorstellen, wie lange das Ganze her ist. Ich klapperte halb Berlin und das Internet nach ausgefallenen Rahmen ab, die entweder weiß oder besprühbar sind. Nachdem ich 6 gefunden hatte, bestellte ich Bilder, wartete auf schönes Wetter zum Besprühen, brachte sie eigenhändig an der Wand an. Doch die Wand sah immer noch zu kahl aus. So konnte ich das nicht fotografieren und euch präsentieren. Nä!

Und so verstrichen die Monate. Seit zwei Monaten wollte ich nun ein letztes Bild anbringen, bevor ich euch die Bilderwand zeige. Doch dann gab es keine Aufhängung am Rahmen. Die kauften wir am Wochenende schließlich im Baumarkt. Und dann bekam ich heute eine E-Mail von Formart, was denn aus den Kunstdrucken geworden sei und ob sie mir nicht gefallen hätten? Uaahhhh. Natürlich haben sie das. Aber woher sollen die lieben Menschen hinter Formart denn auch wissen, dass ich eine gottverdammte unqualifizierte Perfektionistin bin? Ich schäme mich, gelobe Besserung und zeige euch die Bilderwand.

Geplant ist natürlich, die Lücken noch mehr auszufüllen. Es warten noch viele Thailand-Bilder darauf, einen Platz an der Bilderwand zu finden und weitere Reisen sollen natürlich auch noch folgen. Platz ist ja genug.

Bilderwand

Bilderwand

Kunstdruck „When we have each other, we have everything“ / Kunstdruck „Kopfhörer rein, Musik an, Welt aus“

Bilderwand_Wohnzimmer (3 von 8)Bilderwand

Kunstdruck „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben.“ / Kunstdruck „Am Ende wird alles gut sein. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.“

Bilderwand

PS: Welcher Stefans Lieblingskunstdruck ist und welcher meiner, erfahrt ihr in den nächsten Tagen auf Instagram.