Pangasius in Pergament

Pangasius in Pergament
Pangasius in Pergament
ist definitv eines meiner liebsten Fischrezepte. Ich mag es, dass alle Zutaten gemeinsam im Backofen vor sich hinbrutzeln und nicht aus getrennten Pfannen und Töpfen auf meinen Teller kommen. Ich liebe es, wenn ich das Pergament-Bonbon vorsichtig öffne und der nach Kräutern, Olivenöl und Sommer duftende Dampf herausströmt. Es ist ein einfaches, schnelles, günstiges und auch noch kalorienbewusstes Rezept. Ach und lecker ist der Pangasius in Pergament natürlich auch. Sehr lecker.

Die Zutaten für den Pangasius in Pergament für 2 Personen

  • 2 Pangasiusfilets
  • 150 Gramm Kartoffeln
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Viertel Zitrone
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • Pergament
  • Bindfaden

Und so geht´s

Falls ihr tiefgekühltes Pangasiusfilet habt, vergesst nicht, es aufzutauen. Sobald ihr das gemacht habt, kann es losgehen. Wir beginnen mit den Kartoffeln, die wir schälen und in Würfel schneiden. Nun erhitzen wir Öl in einer Pfanne und lassen die Kartoffeln knusprig anbraten. In der Zwischenzeit würfeln wir auch die Zucchini und geben sie anschließend zu den Kartoffeln. Wir braten beides insgesamt etwa 10 Minuten, würzen es mit Salz und Pfeffer und stellen es beiseite.

Während Kartoffeln und Zucchini braten, schneiden wir schonmal zwei Stücken Backpapier zu und legen sie auf ein Backblech. Auf das Backpapier legen wir nun jeweils ein Stück Pangasius und salzen und pfeffern dieses. Nun schälen wir den Knoblauch, würfeln ihn fein und geben ihn auf den Fisch. Anschließend verteilen wir die Kartoffeln und Zucchini darauf. Nun halbieren wir die Kirschtomaten und geben sie ebenfalls auf den Fisch. Zu guter Letzt geben wir die Kräuter dazu und beträufeln alles mit dem Zitronensaft und Olivenöl.

Nun schmeißen wir schonmal den Ofen an und heizen ihn auf 180°C vor. In der Zwischenzeit falten wir das Pergament über dem Pangasius zusammen und binden es an den Enden mit einem Bindfaden wie bei einem Bonbon zusammen. Das wiederholen wir bei dem zweiten Fisch. Für 15 Minuten ab in die Röhre und fertig ist der Pangasius in Pergament.

Kalorien: 250 pro Portion

Pangasius in Pergament

Kommentare

  • Avatar
    Sue

    Also die Art der Zubereitung klingt wirklich super, aber seitdem ich mal gesehen habe, wo Pangasius gezüchtet wird, kann ich den nicht mehr essen – aber ich mag sowieso lieber Barsch oder Butt..

    Ich mache manchmal Lachs in Alufolie auf dem Grill, da kommen auch ganz viele Kräuter rein, so wie Rosmarinzweige etc.
    Mein Tipp: such dir mal einen Wacholderstrauch und knipse ein Paar frische Triebe ab, oder Lavendelzweige (mit Blüte) – köstlich!

  • Avatar
    Hanna

    Klingt lecker! Ich kannte bisher nur ganze Doraden in Pergament. Einfach das Bäuchlein mit Zitronenscheiben, Knoblauch und Basilikum füllen, mit Olivenöl beträufeln und ab ins Pergamentpapier 😉 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.