Als Hochzeitsgast mit Baby – Unsere Tipps

Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit BabyAls Hochzeitsgast mit Baby auf einer Hochzeit – eine absolute Premiere für uns. Das erste große Highlight nach der Geburt – eine Gelegenheit sich mal wieder richtig rauszuputzen und vielleicht sogar zu tanzen? Wir waren vorher sehr gespannt, wie es denn laufen würde. Heute gibt es den Bericht, unsere Outfits und 10 Tipps für eine entspannte Hochzeit als Hochzeitsgast mit Baby.

Patricia: Oh was hab ich mich auf die Hochzeit von unseren Freunden Ulli und Hannes gefreut! Ich weiß noch genau, wie sie uns im Januar von ihrer Verlobung berichtet haben, ich Ulli erstmal mit einem Stapel Hochzeitsbücher und -Magazine ausgestattet und den beiden bei der Gestaltung der Einladungen und der Suche nach dem Fotografen (entschieden haben sie sich dann für die wunderbare Patti Haas, die auch Marlenas Geburt fotografisch begleitet hat) geholfen habe. Und wie ich mich wochenlang mit dem Outfit beschäftigt habe. So eine Hochzeit ist doch was Tolles!

Am 30. September gab es dann strahlenden Sonnenschein und es lief doch ziemlich gut. Besser als gedacht! Natürlich konnten wir nicht so feiern wie sonst. Aber darauf stellt man sich ja ein. Unser Ziel war, die Hochzeit so gut wie möglich zu genießen und diesen tollen Tag mit Ulli und Hannes zu feiern. Und das ist uns definitiv gelungen. Wir hatten einen großartigen Tag mit einem wunderschönen Brautpaar, einer tollen Location (,die ihr übrigens auch in meiner Liste mit Hochzeitslocations am See findet) und getanzt hab ich sogar auch ein bisschen.

Stilloutfit Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

Das Anstrengendste an dem Tag waren die Autofahrten. Denn in den 1,5 Stunden Fahrt zur Trauungslocation und in der weiteren knappen Stunde zur Feierlocation hat Marlena im Auto bis auf kurze Erschöpfungsnickerchen komplett durchgeweint. Nichts hat geholfen. Nicht einmal die Föhn-App. Dafür war sie auf der Hochzeit aber ziemlich entspannt. Doch mehr Details in unseren Tipps unten.

Stefan: Was passiert, wenn Marlena die ganze Zeit schreit? Was wenn die Musik viel zu laut für sie ist? Was wenn sie ihre Outfits in kürzester Zeit komplett volls…? Mit solchen Fragen habe ich mich im Vorhinein schon selbst ein wenig verrückt gemacht. Denn Patricia und ich haben uns schon sehr auf diese Hochzeit gefreut und wollten definitiv nicht am großen Tag von Ulli und Hannes fehlen.

Und so weit kann ich schon einmal vorgreifen: Zu viele Überlegungen machen einen nur unsicherer als gut ist. Versteht mich nicht falsch, es gibt mit Baby nichts Wichtigeres als eine gute Vorbereitung. Doch verrückt machen sollte man sich nicht. Denn umso entspannter die Eltern, umso entspannter ist der kleine Zwerg. Das haben wir in diesem Zusammenhang schon für uns feststellen können, denn Kinder lernen von ihren Eltern. Und daher wollen wir euch nach unserem ersten Erlebnis als Hochzeitsgast mit Baby die Angst nehmen und Tipps geben, wie die Hochzeit, der 80. Geburtstag oder welche große Feier auch immer mit Baby funktioniert.

Unsere 10 Tipps für eine entspannte Hochzeit als Hochzeitsgast mit Baby

Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

1. Vorbereitung ist alles

Patricia: Am Vormittag noch schnell das Geschenk fertigmachen und die Tasche packen? Macht das bloß nicht! Versucht, alles so vorzubereiten, dass ihr am Tag der Hochzeit nur noch so wenig wie möglich zu tun habt! Wir mussten erst gegen 13 Uhr losfahren, trotzdem hatte ich vorher nichts weiter auf dem Plan als mich fertigzumachen. Naja und Marlena natürlich. Zum Frühstücken bin ich trotzdem erst gegen 12 gekommen. Jede Mama weiß, wie das mit Baby ist, deshalb Zeitpuffer einplanen, damit es nicht stressig wird.

2. Den Ablaufplan kennen

Patricia: In diesem Artikel haben wir ja schonmal geschrieben, wie wichtig der Ablaufplan bei der Hochzeit ist. Und als Hochzeitsgast mit Baby ist er besonders wichtig. Denn wenn man weiß, dass gerade kein wichtiger Programmpunkt ansteht, kann man entspannt auf dem Zimmer oder einer ruhigen Ecke stillen, füttern oder wickeln. Deshalb, falls es keinen Ablaufplan gibt, ruhig die Trauzeugen fragen.

3. Ein stilltaugliches Outfit

Tüllrock grau Stilloutfit Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

Das trägt Patricia

Grauer Tüllrock

Schwarzes Spitzentop 

Graue Strickjacke

Goldene Sandalen: Buffalo –> Alternative

Ohrringe: H&M (nicht aktuell)

Goldene Handtasche: Just Fab (nicht aktuell) –> Alternative

Patricia: Ein stilltaugliches Outfit für die Hochzeit zu finden, war für mich erstmal eine kleine Herausforderung. Denn da ich immer Kleider auf Hochzeiten trage, habe ich auch nach stilltauglichen Kleidern geschaut. Auf Kleiderkreisel hab ich eins gefunden, was perfekt war, doch leider passten meine Brüste nicht rein. 😀 Dann kam mir die Idee mit dem Tüllrock und Oberteil. So konnte ich beim Stillen das Oberteil einfach dezent hochschieben, Mulltuch drüber, fertig.

Der trägerlose Still-BH funktionierte auch super. Nichts für den Alltag, da er den Brüsten nicht so viel Halt gibt wie ein BH mit Trägern, aber für solch einen besonderen Anlass perfekt. Und wichtig: Flache Wechselschuhe! Die goldenen Sandalen waren auf meiner eigenen Hochzeit und der Hochzeit darauf super bequem, aber anscheinend haben sich meine Füße mit der Schwangerschaft verändert und so hab ich es nicht lange auf den hohen Schuhen ausgehalten und hab Ballerinas angezogen. Die Haare hab ich übrigens extra weggesteckt, weil Marlena gern mal beim Stillen an meinen Haaren zieht.

4. Wechselkleidung für alle

Anzug kariert Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

Stefan: Auch wir haben uns die Frage gestellt, wie viele Outfits wir für Marlena mitnehmen sollten. Mein Tipp: 2 Outfits plus ein dritter Body reichen. (Einen zusätzlichen Body haben wir übrigens immer in der Wickeltasche, falls die Windel mal nicht hält. Schon mehr als einmal passiert 😀 ) . Doch was viele dabei vergessen: Auch zusätzliche Kleidung für euch Eltern einpacken. Ich hatte zum Beispiel ein zweites Hemd dabei, denn egal wie viel Mulltücher ihr dabeihabt, es geht immer etwas daneben. Und wenn man so wie Marlena die Brust auch manchmal gern zum Trösten (wenn man vielleicht einen bösen Traum hat) benutzt, kann es passieren, dass sie in der Trage beim Schlafen die Brust sucht und dann schon einmal mein T-Shirt oder in dem Fall mein Hemd komplett nass sabbert.

Außerdem schwitzt man ja bekanntlich als Mann doch mehr und wenn man bei 25 Grad oder mehr (ach was sag ich, auch 20 Grad reichen aus 😀 ) 2-3 Stunden eine Heizdecke, genannt Baby, in der Trage vor sich herträgt, passiert es schon, dass sich ein toller nasser Ring auf Höhe des Bauchgurtes gebildet hat. Definitiv nicht so ansehenswert, wenn man Baby und Trage ablegt 😀 . Auch bei Mama kann ein zweites Oberteil nicht schaden. Ich sage nur „Hilfe, ich laufe aus“ ;-), wenn mal die Stilleinlage vergessen wurde oder das Baby beim Stillen doch einmal durch das Mulltuch spuckt (so dick sind die Dinger ja auch nicht) oder daran vorbei.

Anzug kariert Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

Das trägt Stefan

Karierter Anzug: Becon

Hellgraues Hemd: Zara –> Alternative

Gelbe Fliege & Einstecktuch: Montego

Blaue Schuhe: TK Maxx –> Alternative

Blaue Armbanduhr: Millelire Watches –> Alternative

Herrenuhr Blau Gold Hochzeitsgast mit Baby Auf Hochzeit mit Baby

5. Die Babytrage

Stefan: Ich liebe die Trage!  Sie ist einfach perfekt, wenn man mit Baby auch einmal gern beide Hände frei haben möchte. Die Tragen sind ja heute einfach anzulegen und das Baby ist immer dabei. So konnte ich mir selbst am Buffett was zu essen holen oder an der Bar ein Getränk, sogar ein wenig tanzen konnte ich mit Marlena! Wie bei allem probiert es für euch aus. Bloß weil es eurem Baby beim ersten Mal nicht gefällt, heißt das nicht, dass das für immer so bleiben muss. Im Vorhinein ruhig immer einmal wieder in die Trage packen und sie oder ihn daran gewöhnen, da die Trage nicht viel Platz wegnimmt. Doch dazu kommt nochmal ein ausführlicher Artikel, in dem wir unsere Trage zeigen.

Wenn das Kind gern im Kinderwagen liegt, ist das natürlich genauso genial, doch dabei natürlich üben, dass der Wagen nicht immer bewegt werden muss. Sonst kriegt ihr von der Hochzeit nämlich auch nicht viel mit. Alles passiert drinnen und ihr dreht eure Kilometer mit Wagen vor der Tür. Somit versucht ihr einfach eure erlernten Rituale von Zuhause auf die Hochzeit zu übertragen.

6. Für Abwechslung sorgen

Patricia: Wechselt euch ab. Das ist nur gerecht. Bei uns hat das super funktioniert. Stefan hat Marlena meistens getragen, während ich sie (natürlich) zwischendurch gestillt und meistens gewickelt habe. Dadurch hab ich zwar die Hochzeitsreden und ein Spiel verpasst, weil ich sie auf dem Zimmer stillen musste, aber das war nicht wild. Wichtig finde ich, dass man, wenn sich der andere gerade um das Baby kümmert, auch an seine Bedürfnisse denkt. Ihm etwas zu essen oder zu trinken holt. Auch das hat bei uns super geklappt, auch wenn sich vielleicht einige gewundert haben, wie viel Dessert ich essen kann. 😉

7. Ein Zimmer vor Ort buchen

Patricia: Wenn es sich anbietet, bucht euch ein Zimmer in der Location. Ulli und Hannes haben sich darum gekümmert, dass die Gäste mit Kindern, Zimmer ganz nah am Ort des Geschehens bekommen haben und das war perfekt. Wir mussten so nur das Wichtigste mit in den Saal nehmen und die Wickeltasche blieb auf dem Zimmer. Und nachts waren wir dann innerhalb weniger Minuten im Bett.

8. Gehörschutz für Babys

Stefan: Patricia hatte sich vorher schon im Internet über das Thema zu laute Musik informiert. Und generell heißt es ja, dass Baby laute Geräusche doch eher mögen als die Stille. Bei Marlena ist das auf jeden Fall auch so. Doch bei so einer Hochzeit beginnt der DJ ja irgendwann die Musik aufzudrehen (sofern das „tolle“ Ordnungsamt nicht wieder eine Dezibelregulierung verordnet hat 😛 ) und was tut er damit automatisch? Den Bass aufdrehen! Und das tut dem kleinen Pupser und seinem kleinen Trommelfell nicht so gut. Daher haben wir uns von meinem Bruder (der hatte so einen süßen Gehörschutz schon für meinen Neffen gekauft) diesen Gehörschutz ausgeliehen. Und so bin ich dann auf der Tanzfläche mit dem Mini-DJ (es haben nur noch zwei Plattenteller gefehlt 😉 ) in der Trage herumgetänzelt. Außerdem war es unterhaltsam, denn einige dachten, es wären Kopfhörer und Marlena kriegt ihre eigene Musik zu hören. Es kamen dann mit gestiegenem Alkoholpegel einiger Gäste so Sprüche wie „Das ist auch nicht mein Lied, ich würde jetzt auch lieber wie du meine eigene Musik hören.“ 😀 .

9. Still(e) Ecke

Patricia: Beim Kaffeetrinken hab ich dezent am Tisch stillen können, während ich Hochzeitstorte gegessen hab. Das war perfekt und total entspannt. Abends gab es allerdings eine Situation, die ein bisschen unangenehm war. Marlena bekam nämlich gerade Hunger, als die Reden anfingen und irgendwie ging ihr das alles nicht schnell genug. Und wenn man dann, wie wir, versucht, das schreiende Baby zu schnappen, die Brust wieder einzupacken und aus dem Raum zu verschwinden, ist es ein bisschen doof in der Mitte des Saals zu sitzen. Da hätte ich vorher nicht dran gedacht und die Gastgeber können so weit auch gar nicht denken, aber vielleicht hilft es ja euch! Also, wenn ihr stillt, bittet das Brautpaar ganz lieb, euch eher an den Rand in eine stillere Ecke zu setzen.

10. Entspannt bleiben

Stefan: Und damit kommen wir zum wichtigsten Tipp. Entspannt bleiben! Denn egal was passiert, „Niemand stirbt!“, wie ich immer sage 😉 . Auch Marlena hatte plötzlich einen Schreikrampf, als die Bräutigameltern mit ihrer Rede starteten. Dann sind wir mit ihr aus dem Saal und 30 Minuten später war alles wieder gut. Habt dabei einfach nicht zu hohe Erwartungen haben. Als Hochzeitsgast mit Baby ist es schon etwas anderes als vorher. Doch wenn man in einer stressigen Situation einmal tief durchatmet (das sage ich immer Patricia und sie wird wahnsinnig davon, doch weiß, dass es stimmt 😛 ), wird das alles schon.  Wir haben es sogar geschafft, noch ein Spiel umzusetzen. Und haben bis 2 Uhr durchgehalten.

Noch mehr kaiserliche Posts

Kommentare

  • Anja

    Hallo, was für eine trage benutzt ihr denn? Unsere Kleine (Ende August geboren) habe ich jeden Tag im Tragetuch, suche aber noch ein tragesystem (wenn es mal ganz schnell gehen muss und für den Mann). Ihr scheint ja sehr zufrieden mit eurer zu sein!

    • The Kaisers
      The Kaisers (author)

      Hallo Anja, nachdem wir mit der Marsupi nicht so happy und bei der Trageberatung waren, haben wir uns für die Ruckeli entschieden: https://www.ruckeli.de. 🙂

      • Anja

        Danke dir! Wir werden am Wochenende dann auch mal losziehen und verschiedene Systeme ausprobieren und dabei definitiv auch die ruckeli ausprobieren. Unsere Kleine ist ein 100% Tragekind, der Kinderwagen wird vehement abgelehnt (ablegen ist generell furchtbar), da gönnen wir uns jetzt ein zweitsystem zum Tuch.
        Ich lese Eure Erlebnisse zu dritt hier und auf Instagram wirklich sehr sehr gerne. Es tut sehr gut zu hören wie es anderen jung-eltern geht und kriegt teilweise auch Inspiration für neue Produkte oder Ideen, die man selbst noch nicht auf dem Schirm hatte!

        • Patricia
          Patricia

          Das freut uns wirklich sehr und wir machen das auch sehr gern! Ganz viel Erfolg bei der Jagd auf eine Trage! 😉

  • Ulli & Hannes

    Ihr beide seid soooo süß.
    Zu unserer nä. großen Feier bekommt ihr einen Platz in der Ecke 😜
    Es war uns ein Fest mit Euch!

    • Patricia
      Patricia

      Hihihi. Aber nur, wenn ich dann wieder stillen sollte. 😀

  • Julia

    Patti Haas ist wirklich eine tolle Fotografin. Toll, dass ihr sie auch kennt 🙂

    • The Kaisers
      The Kaisers (author)

      Ja sie war definitiv die richtige Wahl!

  • Mandy

    Jetzt frage ich mich doch, wie ihr bis 2 Uhr durchgehalten habt? Babyphone?

    • Patricia
      Patricia

      Nein, nein. Marlena hat in der Trage mit den Schallkopfhörern geschlafen. 🙂

      • Mandy

        Toll, dass sie das so mitgemacht hat. Wie alt war Marlena da genau?
        Wir sind im September nämlich auf einer Hochzeit und unser Schatz ist dann 10 Monate alt. Bin gespannt, wie es dann klappen wird, weil er ja schon jetzt sehr neugierig und mobil und agil ist.

  • Stella

    Wir sind im September auf einer Hochzeit eingeladen, dann wird meine Tochter 8 Monate alt sein.
    Worüber ich mir am meisten Gedanken mache und Ihr überhaupt nicht erwähnt habt, ist das Thema Schlafen. Meine Tochter hat bereits einen Tag/Nacht-Rhythmus und geht um 19:00 Uhr ins Bett. Länger kann sie auch gar nicht. Ich werde also nicht bis 2:00 Uhr mit meinem Baby tanzen können, außer ich trage sie stundenlang in der Trage.
    Wie habt Ihr genau das Thema Schlafen gelöst?

    Lieber Gruß
    Stella

    • Patricia
      Patricia

      Hey Stella, im Prinzip haben wir das Schlafen schon erwähnt. Nur ist es so, dass 2 Monate und 8 Monate ein riesiger Unterschied ist. Marlena hat damals einfach in der Trage geschlafen. Mit 8 Monaten wäre das eine ganz andere Geschichte gewesen. Aber natürlich konnten wir keine Tipps für Dinge geben, mit denen wir keine Erfahrung haben. Und es kommt einfach auf so vieles an. 1. Wo kann deine Tochter schlafen? Nur im Bett oder auch im Kinderwagen oder in der Trage? 2. Habt ihr eine Unterkunft in Babyphonereichweite zur Partylocation? 3. Habt ihr die Möglichkeit, dass jemand (Oma z.B.) sie ins Bett bringt? 4. Stillst du noch? Wir versuchen in solchen Situationen wenn möglich immer das, was wir zu Hause praktizieren, auf die Situation zu übertragen. LG, Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.