Die neue Pampers Baby-Dry Windel im Test

Dieser Blogartikel entstand in Kooperation mit Pampers

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Marlena ist nun fast 7 Monate alt. Wenn ich davon ausgehe, dass ich ihr mindestens 5 Mal am Tag die Windel gewechselt habe, dann habe ich die 1000er-Windelwechsel-Marke mittlerweile locker geknackt. Deshalb setze ich mir jetzt einfach mal ein Krönchen auf und nenne mich kaiserliche Windelexpertin. So. Und als Windelexpertin im Hause Kaiser habe ich von Pampers die neue Pampers Baby-Dry Windel zugeschickt bekommen, um sie für euch zu testen.

Das Design

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Fangen wir doch mal mit der Optik an. Die ist nämlich einfach nur zuckersüß. Nicht, dass die anderen Pampers Windeln, die wir bisher hatten, hässlich gewesen wären. Doch mit der neuen Pampers Baby-Dry Windel können sie nicht mithalten, tut mir leid. Seht ihr die Wimpel? Ja, genau, Wimpel! Ich liebe Wimpel! Außerdem hätten wir da Luftballons, Füchse, Waschbären & Co. in Heißluftballons und diese süßen kleinen Wölkchen, die genauso aussehen, wie das neue kleine Nachtlicht auf Marlenas Wickeltisch. Die Wolke ist übrigens das neue Maskottchen und steht für Schlaf und für Luft. Doch was haben Schlaf und Luft bitte mit Windeln zu tun? Ganz einfach! Das Zauberwort lautet Luftkanaltechnologie.

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Die Luftkanaltechnologie

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Kennt ihr schon die einzigartige Luftkanaltechnologie? Die sorgt für atmungsaktive Trockenheit und trockenere Babypopos am Morgen (im Vergleich zu herkömmlichen Windeln). Tja, und ein trockener Babypopo sorgt für erholsame Nächte, die nicht nur für uns Eltern, sondern auch für die Entwicklung des Babys wichtig und förderlich sind. Übrigens: Die Luftkanäle wurden bei der Pampers Baby-Dry Windel sogar sichtbar gemacht, selbst im trockenen Zustand. Seht ihr sie? Doch wie hat die Pampers Baby-Dry Windel denn im Alltagstest bei uns abgeschnitten?

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Wie hat uns die Pampers Baby-Dry Windel gefallen?

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Wir haben die Pampers Baby-Dry Windel nun ausführlich getestet und waren sehr gespannt, ob wir einen Unterschied bemerken. Kurz zu unserer Windel-Vorgeschichte: Von der Geburt an (auch im Krankenhaus gab es Pampers) bis etwa zum 5. Monat haben wir Pampers Premium Protection Windeln benutzt und anschließend den Vorgänger der Pampers Baby-Dry. Hier sind wir, kurz bevor wir das neue Pampers Baby-Dry Windel Testpaket bekommen haben, zu Größe 4 gewechselt, weil wir in zwei Nächten hintereinander nachts um 3 eine volle Windel und eine wache Marlena hatten, die dann auch nicht wieder einschlafen wollte … Mit Größe 4 war dann auch wieder alles super und Marlena schlief gut. Das Testpaket bekamen wir jedoch in Größe 3. Übrigens haben die neuen Pampers Baby-Dry Windeln auch neue Windelgrößen im Zusammenhang mit den Gewichtsangaben: Größe 3 (6 kg-10 kg), alte Baby-Dry: Größe 3 (5 kg-9 kg). Mal zum Vergleich: neue Baby-Dry: Größe 4 (9 kg-14 kg) vs. alte Baby-Dry: Größe 4 (8kg-16 kg).

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Und gab es wieder schlaflose Nächte? Nein, alles ist super! Wir kommen prima zurecht mit der Pampers Baby-Dry Windel. Sie sitzt richtig gut bei Marlena, was gerade jetzt, wo sie immer mobiler wird und sich ständig dreht und fleißig Krabbeln und Robben übt, ziemlich wichtig ist. Und auch morgens ist alles trocken.

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Und wie gefällt die Pampers Baby-Dry Windel Marlena?

Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Ich dachte ja nun, ich wäre die Windelexpertin im Hause Kaiser. Tja, zu früh gefreut. Denn seit einigen Wochen hat Marlena ein neues Hobby. Windelinspizieren. Regelmäßig schnappt sie sich beim Wickeln mindestens eine Windel und inspiziert sie genau, spielt damit herum, bis ich sie ihr wegschnappe. Und wie ihr auf den Bildern seht, scheint auch Windelexpertin Marlena die Pampers Baby-Dry Windel ziemlich gut zu gefallen. 😉

Pampers Baby Dry Air Windel im Test Pampers Baby Dry Air Windel im Test Pampers Baby Dry Air Windel im Test

Noch mehr kaiserliche Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.