Unsere Naked Cake Hochzeitstorte vor dem Hühnerstall & Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Naked Cake Hochzeitstorte

Was haben Kuchen & Cupcakes vor dem Hühnerstall mit der Frage zu tun „Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?“ Hä? Okeee. Es klingt vielleicht im ersten Moment verwirrend. Ist es aber eigentlich nicht. Versprochen. Denn wie ihr vielleicht schon erraten habt, geht es heute um das Thema Kaffee & Kuchen auf unserer Hochzeit und natürlich die Hochzeitstorte! Yeah! Los geht es mit allen schmutzigen Details! Diesmal in Form eines kleinen Fragebogens.

Wie? Gab es bei euch direkt nach der Trauung Torte?

Zugegeben, wir waren zuletzt bei der Trauung stehen geblieben. Und schwups, jetzt sind wir schon dabei, Kuchen in uns hineinzustopfen. Also füllen wir kurz die kleine Lücke. Nach der Trauung sind Stefan und ich in unser Hochzeitscabrio gestiegen und zum Fotoshooting abgedampft. Wir werden auch nochmal einen Post mit Tipps zum Fotoshooting veröffentlichen, aber erst später.

Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Anschließend fuhren wir wieder zum Hof zurück, ließen uns von unseren lieben Gästen beglückwünschen, lauschten der Rede meiner Mama und stießen mit Sekt (ich) und Bier (Stefan) an. Danach ging es nur wenige Meter weiter in den Garten vor dem Hühnerstall, wo es Kaffee, Kuchen und die Hochzeitstorte gab.

Bier auf Hochzeit Bier auf Hochzeit

Wie ihr seht, kam die Sache mit dem Bier zum Anstoßen ziemlich gut an. 😉

Was gab es für eine Hochzeitstorte?

Naked Cake Hochzeitstorte

Ich habe schon so einige Hochzeitstorten während meiner Tätigkeit als Hochzeitsfotografin gegessen und leider muss ich sagen, dass ich zu viele Teller mit angebissenen Stückchen der teuren Hochzeitstorte gesehen habe. Ohne Frage – die Torten sahen alle wahnsinnig aufwendig aus, aber leider schmeckten die meisten anscheinend nicht. Und eine hübsche Torte, die nicht schmeckt – das tut mir richtig weh.

Eine Sache, die wir (und der Hochzeitstortenteller nach anscheinend auch viele Gäste) nicht mögen sind Fondanttorten. Das Fondant im Mund wird bei uns gefühlt immer mehr und gibt uns einfach nichts. Alternativ gibt es dann noch Buttercremetorten – aber wir wollten eine Naked Cake Hochzeitstorte.

Was ist eine Naked Cake Hochzeitstorte? Eine nackige Torte?

Naked Cake Hochzeitstorte

Ja, eigentlich schon. Denn ein Naked Cake ist im Prinzip eine mehrstöckige Torte ohne „Klamotten“ – also eine Außenverzierung mit Fondant oder Buttercreme. Bei meiner Recherche nach Preisen für Hochzeitstorten stellte sich heraus, dass anscheinend viele Konditoren Angst vor dem Naked Cake als Hochzeitstorte haben. Der Grund? Man muss sehr genau arbeiten – weil man nichts durch Fondant oder Buttercreme verdecken kann. So wie wir unsere Klamotten nutzen, um Speckröllchen zu verdecken, nutzen Konditoren eben Fondant und Buttercreme, um optische Mängel der Torte zu verdecken.

Wie groß sollte die Hochzeitstorte sein?

Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Normalerweise würde man dem Konditor die Gästeanzahl sagen und dann bäckt er eine riesige Torte. Doch es gibt auch Alternativen. Immer mehr Brautpaare (und auch wir) lassen eine kleinere Hochzeitstorte backen – die sogenannte Anschnitttorte – und dazu noch kleine andere Leckereien wie Cupcakes und Cakepops. Für uns war zum Beispiel von Anfang an klar, dass wir Cakepops auf unserer Hochzeit möchten – weil wir die kleinen Kuchenstiele einfach lieben.

Was gab es bei euch denn dann alles neben der Naked Cake Hochzeitstorte?

Unsere Hochzeitstorte war keine reine Anschnitttorte, da sie dafür etwas zu groß war, aber sie hat auch nicht für all unsere Hochzeitsgäste gereicht. Doch das machte nichts – sogar unsere Omas waren ganz begeistert von „diesen runden Dingern an den Stielen“. Neben der Naked Cake Hochzeitstorte, die übrigens aus Vanilleböden mit einer Limetten-Zitronen-Mascarponecreme mit Erdbeermarmelade und Erdbeeren und Heidebeeren gefüllt und weiteren Beeren verziert war, gab es noch

  • Mini-Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-GanacheCupcakes zur Hochzeit
  • Bourbonvanille Mini-Cupcakes mit Erdbeer-Frischkäse-Topping
    Cupcakes zur Hochzeit
  • Orangen-Vanille-Cupcakes mit Orangen-Frischkäse-Topping

Cupcakes zur Hochzeit

  • Vanille Cakepops mit Vanille-Frischkäse und weißer Schokolade

Cakepops zur Hochzeit

  • verschiedene Blechkuchen vom Hof
  • Herzhafte Snacks wie zum Beispiel Schmalzbrote, Mini-Frikadellen, Quiche usw.

Herzhafte Snacks auf dem Kuchenbuffet?

Herzhafte Snacks zur Hochzeit

Nicht auf – daneben. Ich hatte das bereits auf einer anderen Hochzeit erlebt und fand es einfach super, auch herzhafte Snacks anzubieten. Da unsere Trauung um 13 Uhr war, fiel das Mittagessen aus und viele Gäste griffen erst einmal bei den herzhaften Snacks zu, um eine Grundlage für die Hochzeitstorte zu schaffen. Würden wir immer wieder so machen.

Und wer hat das alles nun gebacken?

Naked Cake Hochzeitstorte

Es gibt in Berlin ja zahlreiche Konditoren und Anbieter für Cupcakes & Co. Die Cupcakes von Tigertörtchen durfte ich zum Beispiel mal auf einer Hochzeit probieren und die waren bombig. Aber bei uns hat es sich ergeben, dass die wundervolle Fräulein Krümelkeks die Hochzeitstorte, die Minicupcakes und die Cakepops gebacken hat. Fräulein Krümelkeks, das ist Gila. Gila kenne ich eigentlich sogar schon länger als Stefan, denn sie ging in meine Parallelklasse, unsere Mütter waren Kolleginnen und ihre Mutter sogar meine Kunstlehrerin, aber wir hatten trotzdem nie viel miteinander zu tun.

Ganz am Anfang der Hochzeitsvorbereitungen schwärmte meine Mama aber von Gilas Backkünsten, denn Gila hatte schon mehrfach an den Geburtstagen ihrer Mutter gebacken. Da dachte ich aber noch nicht daran, dass Gila für unsere Hochzeit backen könnte. Doch dann schrieb ich wegen einer anderen Sache mit Gila und wir kamen ins Gespräch. Sie zeigte mir Fotos von ihren Torten und Cupcakes und ich war beeindruckt. Außerdem schwor mir meine Mama, dass die Sachen auch wirklich schmecken und so fragte ich Gila, ob sie sich vorstellen könnte, unsere Hochzeitstorte zu backen.

Beim Probeessen im Januar waren wir schon sehr begeistert und von Gila fiel etwas Druck ab. Als Hobbybäckerin für eine Hochzeit zu backen ist garantiert ein ziemlicher Druck (ich empfinde als Hochzeitsfotografin auch immer großen Druck), aber Gila hat ihre Sache einfach großartig gemacht. Natürlich ist es immer mit einem gewissen Risiko verbunden, wenn man keinen Profi beauftragt. Aber in unserem Fall ging alles gut und die Hochzeitstorte hatte für uns zum Beispiel auch nicht den gleichen Stellenwert wie die Fotos – die würde ich niemals von einem Hobbyfotografen machen lassen.

Alles, wirklich alles, schmeckte hervorragend und ich kann nur meinen virtuellen Hut vor Gila ziehen. Unsere Gäste waren begeistert, die Torte hat wahnsinnig lecker geschmeckt und sah genauso aus wie wir es uns gewünscht haben und sie hat sogar den Überfall der Hunde überlebt, die sich während des Sektempfangs still und heimlich über das Kuchenbuffet hermachen wollten… Tausend Dank, Gila!

Und wer hatte beim Anschneiden der Hochzeitstorte die Hand oben?

Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Es heißt ja immer, dass derjenige, der die Hand oben hat, in der Ehe die Hosen anhat. Dank meiner Outfitposts wisst ihr ja, dass auch ich durchaus Hosen anhabe. Aber beim Anschneiden der Hochzeitstorte habe ich, nach einem Minikampf, Stefan das Vorrecht gelassen, die Hand oben zu haben. Das hatte aber auch einen anderen Grund. Ich bin nämlich total schlecht darin etwas zu schneiden. Entweder es dauert ewig oder es wird Matsch. Da war ich froh darüber, Stefan beim Anschneiden der Hochzeitstorte an meiner Seite zu haben. 😀

Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren? Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren? Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren? Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Das erste Stück Torte sollte übrigens das Brautpaar essen, indem es sich gegenseitig füttert. Das ist ein Brauch, der mir durchaus gefällt. 😀 

wann_sollte_man_die_hochzeitstorte_servieren_6

Stefan ließ es sich nicht nehmen, die ganze Torte zu schneiden…

Habt ihr gar keinen Caketopper gehabt?

Ähm. Nunja, auch auf unserer Hochzeit lief nicht alles glatt. Unser Caketopper von NO GALLERY wurde schlichtweg vergessen. Doch er fand ja eine großartige alternative Verwendung, wenn ihr euch erinnert. Vergessen wurde auch meine DIY-Federkette, die am Tisch vom Kuchenbuffet befestigt werden sollte und jetzt die Wand vor meinem Schreibtisch schmückt.

Habt ihr sonst zum Kaffee extra dekoriert?

Hochzeit Deko Feder

Dafür gab es aber die Vasen, die in der Kapelle an den Kirchenbänken hingen, auf den Kaffeetafeln mit ein paar Federn verziert. Für unser Kuchenbuffet wollten wir unbedingt Baumstämme als Untersetzer, die wir von Freunden bekommen haben und Stefan nochmal gerade sägen lassen hat, damit unsere Hochzeitstorte nicht aussieht wie der Schiefe Turm von Pisa. Die Tortenplatte ist übrigens einfach nur unsere eigene von IKEA gewesen, da ich erfolglos nach einer goldenen gesucht habe. Aber im Nachhinein sind das Dinge, die kein Mensch gebraucht hätte und Geldverschwendung gewesen wären.

Und! Ich habe außerdem darauf geachtet, dass die Bäckereien in unser Farbschema passen (ja, ich weiß – Freak). Um noch ein paar goldene Akzente zu setzen hat Gila goldene Mini-Zuckerperlen für die Cakepops und goldene Pralinenförmchen von MeinCupcake.de* bekommen.

Naked Cake Hochzeitstorte

Und wann sollte man die Hochzeitstorte servieren?

Bevor zum Abschluss noch ein Rezept für die Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-Ganache kommt, will ich noch über eine Sache mit euch sprechen. Wann sollte man die Hochzeitstorte servieren? Diese Frage stellen sich meiner Meinung nach nämlich noch zu wenige Brautpaare und servieren sie um Mitternacht, so wie man das irgendwie immer gemacht hat. Das einzige, was meiner Meinung nach dafür spricht, ist die Sache mit dem Tischfeuerwerk und so. Aber ganz ehrlich? Wann isst man Torte? Nachmittags! Und wann ist das schönste Licht, um eine hübsche Hochzeitstorte zu fotografieren? Am Tag! Also, wenn es irgendwie möglich ist und in euren Zeitplan passt, dann serviert die Hochzeitstorte nachmittags.

Wenn das nicht möglich ist, dann bitte zum Dessert. Aber nicht mitternachts. Bietet einen herzhaften Mitternachtssnack an. Aber keine Torte. Denn wie es schon so schön in dem wunderbaren Hochzeitsbuch „Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen“ (HIER gibt es noch mehr Empfehlungen für Hochzeitsbücher- und Blogs von mir) heißt: Die Hochzeitstorte fährt den Blutzuckerspiegel kurz hoch und danach schnell wieder herunter, sodass eure Gäste früh schlafen gehen werden…

Und nun das Rezept für die Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-Ganache, das uns Gila großartigerweise zur Verfügung gestellt hat.

Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-Ganache

Cupcakes zur Hochzeit

Zutaten für die Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-Ganache (12 normal große Cupcakes)

Für die Muffins

  • 100 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Mehl
  • 90 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 0,5 Teelöffel Backpulver
  • 0,25 Teelöffel Natron
  • 0,25 Teelöffel Salz
  • 75 Gramm Backkakao
  • 150 Milliliter Milch
  • 1x Vanilleextrakt

Für die Ganache

  • 200 Milliliter Sahne
  • 400 Gramm weiße Schokolade (Gila arbeitet immer mit Kuvertüre)

Zubereitung für die Cupcakes aus dunkler Schokolade mit Weißer-Schokoladen-Ganache

In eine Schüssel Mehl, Kakao, Salz und Natron sieben und in einer weiteren Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig rühren (es sollte sehr gleichmäßig sein). Danach abwechselnd die Milch und die Mischung aus Schüssel eins unterrühren. Sollte der Teig noch zu zäh sein, einfach noch ein bisschen Milch hinzugeben.

Den Teig in die Förmchen füllen und bei 175 Grad Ober-Unterhitze oder 150 Grad Umluft circa 15 Minuten backen. Immer die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders ist.

In der Zwischenzeit die Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken, sie anschließend zu der Sahne geben und circa zwei Minuten stehen lassen. Danach langsam alles mit einem Löffel verrühren.

Wenn alles zu einer homogenen Masse geworden ist, kurz mit dem Pürierstab durchgehen, die Ganache aber nicht schaumig aufschlagen.

Die Ganache über Nacht kühl stellen. Übrigens am besten im Keller oder an einem anderen kühlen Ort. Im Kühlschrank wird sie sehr fest und lässt sich nicht auf den Cupcake auftragen. Wenn ihr aber keine andere Möglichkeit habt, dann die Creme eine Stunde vor Auftragen aus dem Kühlschrank nehmen.

Zum Schluss die Ganache mit einem Rührgerät kurz aufschlagen und dann auf den Muffins verteilen.

*Die Sachen wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Bilder: Sochafotografie

Kommentare

  • Avatar
    Marike

    Traumhaft schöne Torte, so richtig sommerlich! Die Idee, nur eine kleine Torte für den Anschnitt zu nehmen und statt mit einigen Kleinigkeiten wie Cakepops, Cupcakes etc. zu ergänzen, finde ich richtig richtig gut, vor allem wenn die Torte erst als Dessert angeschnitten wird. Nach dem großen Hochzeitsessen kriegt man ja oft gar kein richtiges Stück Kuchen mehr rein und kann statt dessen etwas kleineres ganz aufessen, anstatt an größeres Stück Torte nur anzumampfen. Ein Profi ist übrigens keine Garantie, dass die Torte auch schmeckt! Wir hatten unsere Torte bei einem eigentlich recht renommierten und auch „mit der Zeit gegangenen“ Konditor beauftragt. Haben zugegebenermaßen kein Probeessen vereinbart, weil wir dachten, dass er schon wissen wird, was er tut. Das Ergebnis war ein optisch echt traumhaft schöner Naked Cake (schade, dass man hier keine Fotos verlinken kann :)), der aber leider nicht geschmeckt hat. Obwohl ich extra noch betont hatte, dass wir auf gar keinen Fall Buttercreme als Füllung möchten, war der Kuchen mit einer ganz ganz butterfesten Creme gefüllt, die einfach ein Schlag in den Magen war. Und unser „Cake-Topping“ aus Holz (unsere Initialen) steckte nicht wie vorgesehen oben auf der Torte, sondern lag unwiderruflich verklebt mit irgendeinem Papier einfach daneben. Also, ein Profi ist beim besten Willen keine Garantie für eine tolle Torte 🙂 Geschmacklich fand ich den Naked Cake, den ich vorher testweise mal zu Hause gebacken hatte, viel viel schmackhafter als unsere Hochzeitstorte.

  • Avatar
    Svenja

    Eine wunderbare Kuchentafel ? und ich finde die Torte am Nachmittag auch eine super Idee! Nachts dann noch ein Stück Torte fand ich schon immer etwas seltsam, da würde man ja immer lieber noch was vom Buffet stibitzen, wie auf guten Partys auch ?
    Die Idee mit den Baumstämmen finde ich klasse ?? und natürlich müssen die Cupcakes und Co. Ins Farbschema passen ?
    Das Buch „mit Tante Inge“ habe ich gerade hier liegen für den Urlaub! Da bin ich schon ganz gespannt drauf ?
    Liebe Grüße,
    Svenja ?

  • Avatar
    Anna

    Hachja, manchmal ärgere ich mich ja ein bisschen, dass ihr erst nach uns geheiratet habt und ich mir nicht ein paar Tipps und Tricks von euch abschauen konnte. ;-9

    Wir haben uns auch ganz bewusst gegen eine Torte entschieden, weil wir beide auch kein Fondant mögen und mir Torten eh immer viel zu wuchtig sind. Bei uns gab es daher Cupcakes und das war auch super so. Aber den Tipp mit der Torte am abend und den müde werdenden Gästen hätte ich mir sicher nochmal zu Herzen genommen und auch das vorher Probieren wäre mir sicher in den Sinn gekommen, wenn ich es bei euch gelesen hätte… . Bei uns gab es direkt nach der Ankunft der Gäste das Abendbrot (ich glaub so gegen 18 Uhr – ist schon so lange her, hab die Zeiten nicht mehr genau im Kopf) und dann gab es die Cupcakes direkt als Dessert und keiner hat die ganz aufgegessen. Das lag vielleicht daran, dass sie nicht sonderlich lecker waren (wir waren so doof, der Konditorin einfach zu vertrauen und haben nicht vorher mal probiert…) – das kommt davon wenn man zu sehr gechillt ist und sich auf andere verlässt, haha.

    Eure „Naked Torte“ find ich auch total klasse und ja neben ihrem (ganz sicher) ausgezeichneten Geschmack ist sie auch noch sehr fotogen! 😉

    Ich freu mich schon auf weitere Beiträge eurer Hochzeit!
    Liebe Grüße
    Anna

    • Stefan
      Stefan

      Das mit den Cupcakes Probieren musste einfach sein. Denn ich bin ehrlich gesagt, gar nicht so der Kuchenfan, doch liebe Cakepops und Cupcakes, da wollte ich Perfektionist dann kein Risiko eingehen 😉 .

      Uns geht es manchmal aber genauso. Wir sehen auch Dinge bei anderen und denken, hätten wir mal… 😀 . Im Endeffekt ist es nur wichtig, dass es toll für das Brautpaar war und man eine tolle Zeit mit Familie und Freunden verbringt. Es kann einfach nicht alles perfekt sein.

      Liebe Grüße,

      Stefan

      P.S. Weitere Hochzeitsbeiträge werden folgen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.