Shiny IFA Look

Shiny IFA-LookAm Wochenende waren Stefan und ich zum ersten Mal gemeinsam bei einem größeren Blogger-Event. Das sisterMAG hatte uns zur IFA eingeladen, doch dazu gibt es in einigen Tagen mehr. Es war recht ungewohnt, Stefan plötzlich hier an meiner Seite zu haben. Andererseits fühlte es sich auch wieder so an, als wäre es nie anders gewesen. Und es war ungemein praktisch, denn nach der IFA konnten wir uns gleich noch gegenseitig ablichten. Genau! Auch von Stefan gibt es diese Woche mal wieder ein Outfit.

Shiny_IFA_Look_2 Shiny IFA-Look (3 von 6)

Ich habe mich bei meinem Outfit an unserem Goodiebag orientiert, das wunderbar silbern war. Ich liebe Metallic und glitzere und glänze gern herum. Aber das kennt ihr ja mittlerweile. Also habe ich meine silbernen Schnürschuhe von JustFab dazu kombiniert und den Rest sehr hell gehalten. Die Flamingos, die ihr ja schon von diesem Look kennt, waren da ein willkommener Farbtupfer und die Kette, die ich von Pieces geschickt bekommen habe, passte vom Farbton perfekt zu den Flamingos. Und so spacig wie ich da in meinem Silber-Look daherkam, fühlte ich mich wunderbar passend auf der IFA zwischen den ganzen kleinen Robotern. Wie gefällt euch mein Look?

Shiny IFA-Look (6 von 6) Shiny_IFA_Look_1

Shop the look

Shiny IFA-Look (4 von 6) Shiny IFA-Look (1 von 6) Shiny IFA-Look (5 von 6)

Rock: Zalando ; Top: Urban Rock (aus Bangkok) ; Blazer: H&M (nicht aktuell) ; Schuhe: JustFab (nicht aktuell) ; Tasche: (fragt beim sisterMAG ;-)) ; Kette: Pieces (bald online verfügbar!)

Kommentare

  • Yasmin

    Sehr hübsches Outfit, vor allem die Flamingos sind unglaublich süß!
    Den angekündigten Look von Stefan sehe ich allerdings nicht 😀
    lg

    • Patricia

      Danke dir! Das liegt einfach daran, dass er noch nicht online ist. Der kommt in einem separaten Post von Stefan. 🙂

  • Pingback: Follow us around: IFA* - The Kaisers

  • Ulf

    Hui, das Outfit ist ja echt ganz nett und die Fotos sind auch gut gemacht. Allerdings merkt man sehr deutlich, dass bei Fotos mit hoher Auflösung doch in und wieder etwas Nachbearbeitung notwendig ist – oder zumindest eine Strumpfhose empfehlenswert, um gewisse Problemzonen zu kaschieren. Ansonsten aber gut gemacht.

    • Patricia (author)

      Ich verstehe, was du meinst, Ulf, aber ehrlich gesagt strebe ich nicht nach Perfektionismus und zeige auch gern hier auf dem Blog, dass ich kein retuschiertes Model aus der Zeitschrift, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut und mit keinem perfekten Körper bin. Ich könnte alles perfekt retuschieren, möchte es aber einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.