Serientipp: Once Upon a Time

Serientipp_Once_upon_the_timeVor einigen Wochen brauchten Stefan und ich eine neue Serie. Da wir seit fast einem Jahr Watchever nutzen, fingen wir natürlich dort an zu suchen. Doch weil ich keine Lust hatte, mich gefühlte Stunden durch die Trailer der ganzen Serien zu gucken, machte ich den Vorschlag, den Zufallsgenerator wählen zu lassen. Wir zählten also, wie viele Serien es gibt und los ging es. Beim ersten Versuch landeten wir bei der Serie „Community“. Ganz nett, aber definitiv nicht nett genug, um die ganze Staffel zu schauen. Also ließen wir den Zufallsgenerator wieder wählen und landeten bei „Once Upon a Time“.

Ich bin zwar ein Märchenfan, aber von allein hätte ich mir „Once Upon a Time“ garantiert nicht ausgesucht. Ich mag Harry Potter und Vampire Diaries, aber ansonsten hab ich es nicht so sehr mit Fantasy. Aber „Once Upon a Time“ ist mal wieder eine der Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Nach der ersten Folge waren Stefan und ich zwar nicht super begeistert, aber eine zweite Folge wollten wir dennoch gucken. Und dann die dritte, vierte und nun sind wir schon bei Staffel 2 und große Fans. Doch worum geht es bei „Once Upon a Time“ eigentlich?

An Emmas 28. Geburtstag steht plötzlich ihr Sohn Henry vor ihrer Tür, den sie als Baby zur Adoption freigegeben hat. Er überredet Emma, ihn nach Hause nach Storybrooke zu bringen. Auf der Fahrt erzählt er ihr von seinem Märchenbuch und seiner Verschwörungstheorie, dass ein Fluch über Storybrooke liegen würde und alle Bewohner eigentlich Märchenfiguren seien. Nur Emma könne sie retten. Auch wenn Emma versucht, die Fantasien von Henry abzutun und die Stadt schnellstmöglich wieder zu verlassen, will ihr das nicht so recht gelingen.

Oft sind es gerade die Bücher, Filme und Serien, bei denen man ganz sicher ist, dass sie nichts für einen sind, von denen man später umso begeisterter ist. So ging es mir zum Beispiel bei Harry Potter oder auch bei Breaking Bad. Ich finde meine neue Methode mit dem Zufallsgenerator super und hoffe, dadurch noch die ein oder andere neue Lieblingsserie zu finden.

Hattet ihr auch schon solche Fälle, in denen ihr überrascht wart?

Kommentare

  • Avatar
    Lynndgren Lynndström

    Die Serie ist wirklich toll und so gut gemacht. Ich mag die Verstrickung der verschiedenen Personen und ihre persönlichen Tragödien total gerne. 🙂
    Das ist für mich so eine Serie, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat!
    Liebe Grüße,
    Lynndgren Lynndström.

    https://www.lynndgrenlynndstroem.blogspot.de

    • Patricia
      Patricia

      Da gebe ich dir vollkommen Recht. Sie ist mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser als andere Serien, die gehypt werden.

  • Avatar
    Andrea

    Ich hab die Serie bei Amazon Instant Video gesehen und ich mochte die auch direkt total gerne!

    • Patricia
      Patricia

      Es scheint so. Ich bin mittlerweile zu Amazon Prime gewechselt. Dort gibt es es noch.

  • Pingback: 1 Jahr mit 24 Büchern – Quartal 3 - The Kaisers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.