Mit Mö im Eisparadies*

Möwenpick Mö

Es ist Hochsommer in Deutschland, ganz Berlin (mich eingenommen) verteilte sich am Pfingswochenende auf die Seen im Umkreis und schwitzte so vor sich dahin. Ich liebe es ja so warm (solange ich nicht ewig in der Sonne brutzeln muss). Ein Sommer ist kein Sommer ohne Hitze. Und ein Sommer ist kein Sommer ohne Eis. Was Eis anbelangt, lasse ich all meine veganen Vorsätze vegane Vorsätze sein und löffele oder schlecke drauf los. Während ich in den letzten Jahren eher ein Stieleis-Fan war, habe ich nun die hohen Becher voller Eis für mich entdeckt. Am liebsten mit irgendwelchen Stückchen drin.

Auch Mövenpick scheint gemerkt zu haben, dass Becher mit Stücken bei mir gut ankommen und hat extra für mich (ihr braucht mir das gar nicht auszureden) Mö entwickelt. Nein, Mö ist kein Schaf, Mö ist Eis. Mö gibt es in vier Sorten, wovon eine leckerer klingt als die andere: Vanille karamellisierte Mandel, Choco Tarte, Himbeer Biscuit und Tiramisu. Was ich an Mö besonders toll finde, ist übrigens, dass die Sorten jeweils in zwei Portionen angeboten werden. Einmal für Singles (oder Kaloriensparer) und einmal für Familien für besondere MÖmente.

Ich habe Mö bisher leider noch nicht ausprobieren können, bin aber quasi auf dem Sprung zum Supermarkt. Für mich gibt es dann wahrscheinlich die Multipackung, denn dort gibt es zusätzlich die Sorte Crème Brulée (und ich LIEBE Crème Brulée). In der Zwischenzeit könnt ihr euch ja schonmal den Spot anschauen.

 

* Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Möwenpick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.