Mit einem Fuß auf Sardinien…

Mit_einem_Fuss_auf_Sardinien (1 von 1)Ich bin mit einem Fuß in Berlin und mit dem anderen noch auf Sardinien. Es fühlt sich an, als würde man einfach weitermachen wie bisher, aber irgendwie ist da dieses kleine Gefühl, dass doch etwas anders ist. Dass da fast drei Wochen Urlaub waren. Und die Hochzeit natürlich. Kennt ihr dieses Gefühl nach einer Reise? Ich muss mich sammeln und gleichzeitig weitermachen. Denn die Zeit steht nicht still. Große Aufgaben warten, mein Arbeitsleben verändert sich erheblich. Und ich freue mich so sehr darüber. Es ist eine Mischung aus Euphorie, Spannung und ein klein wenig Angst. Denn all dies birgt auch Herausforderungen. Aber hey, ohne wäre es doch langweilig, oder?

Ich wollte euch also kurz einmal Hallo sagen und mich für die wunderbare Urlaubsvertretung bedanken. Auf unseren Social Media Kanälen konntet ihr uns ja ein wenig auf Sardinien begleiten und ich kann euch sagen, wir haben SO viel gesehen und erlebt. 12 unterschiedliche Unterkünfte, tolle Strände, jede Menge Tops und auch ein paar Flops. Ich freue mich schon sehr darauf, euch von all dem zu erzählen. Und das kleine Geheimnis um meine neue Arbeitssituation zu lüften. Wenn es hier in den nächsten 2-3 Wochen nicht so viele Posts gibt, dann liegt das nicht daran, dass wir auf der faulen Haut liegen, sondern dass wir im Hintergrund fleißig am Werkeln sind. Um einen meiner liebsten Musiker zu zitieren: Bleibt alles anders.

Kommentar

  • Avatar
    Ani

    Ich bin soooo gespannt :))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.