Meine Lieblingsprodukte im Juli

Lieblinge im JuliAls Bloggerin bekomme ich regelmäßig Produkte zugeschickt, die ich natürlich alle teste und für gut oder schlecht befinde. Außerdem gibt es eine Menge Sachen, die ich mir selbst gekauft habe und wärmstens weiterempfehlen kann. Doch nicht für jede kleine Creme und jeden Joghurt lohnt sich ein ganzer Artikel. Deshalb habe ich beschlossen, die neue Kategorie „Lieblingsprodukte“ einzuführen, in der ich euch immer am Ende eines Monats die Produkte vorstelle, die ich in diesem Monat kennen- und lieben gelernt habe. Also schauen wir mal, welche Produkte mich im Juli begeistern konnten.

Canon EOS 6D

Canon Eos 6DBeginnen wir mit meinem absoluten Herzstück des Julis. Mein neues Baby. Ich liebe es abgöttisch. Unter anderem deshalb, weil ich eeeewwwwiiiiggg mit dem Kauf warten musste. So fühlte es sich zumindest an. Die Vorgängerin, meine Canon EOS 1000D, habe ich mir vor 4 Jahren gekauft und bin damit in die Welt der Spiegelreflexkameras eingestiegen. Die 1000D ist wirklich ein tolles Modell für Einsteiger, aber da ich die Fotografie ja jetzt auch beruflich betreibe, musste eine neue her, die mir auch in schwierigen Lichtsituationen, vor allem innen, zur Seite steht. Da ich aber nicht mal eben knapp 2000 Euro auf der hohen Kante habe und es nicht so einfach ist, als Selbständige eine Finanzierung zu bekommen, musste ich über ein Jahr warten, bis ich mir meinen Traum einer neuen Kamera erfüllen konnte.

Die Canon EOS 6D ist eine Profikamera und wie schon angedeutet nicht für den kleinen Geldbeutel gedacht, aber vielleicht beschäftigt sich die ein- oder andere Leserin auch professionell mit der Fotografie. Deshalb möchte ich sie trotzdem vorstellen und ein öffentliches Liebesgeständnis machen. Übrigens ist sie besonders gut für Frauen geeignet, weil sie im Gegensatz zu ihren Profikollegen 5D Mark II und Mark III kleiner und leichter ist. Gekauft hab ich sie übrigens bei Redcoon.

Tiroler Nussöl

Tiroler Nussöl

Das Tiroler Nussöl hatte ich in einem meiner Goodiebags und war sehr angenehm überrascht. Ich dachte eigentlich, es wäre so richtiges Öl, so wie Olivenöl z.B. Das mag ich nicht so gern auf meiner Haut. Aber wer lesen kann, ist klar im Vorteil, denn kleiner steht ja „Sonnenmilch“ da. Sie riecht toll, zieht sehr gut ein und hat mich auch vor der Sonne beschützt. Rot wurde zumindest nichts. Bei meinem ersten Test hatte ich übrigens direkt einen lustigen Vergleich. Mein Freund hatte sich mit der Sonnenmilch von Alverde eingecremt und sah aus wie ein Schneemann. Bei mir sah man hingegen gar nichts. Doch als ich eben den Preis gesehen habe, war ich etwas schockiert. Ein Schnäppchen ist es wahrlich nicht.

Supreme Macadamia Nut Eis

Supreme Macadamia Nut Aldi Eis

Ich bin nicht so ein Rieseneisesser. Vor allem nicht Eiscreme, eher Stieleis. Doch Ben&Jerry’s und Häagen Dazs haben es mir ziemlich angetan. Aber so viel Geld für Eis? Puh. Doch dann kam meine Mama zu Besuch und weil ich weiß, wie gern sie Eiscreme isst, kaufte ich im Aldi meines Vertrauens einfach mal das Macadamia Nut Eis von Supreme. Wir mmmhhhhmmmmten um die Wette, das hättet ihr mal hören sollen. Und auch mein Freund war wenige Tage später völlig von den Socken, als er es probierte. Mein Lieblingseis im Sommer 2013. 500 Gramm kosten übrigens nur knapp 3 Euro.

Max Factor Firefly 755

Maxfactor Firefley Lippenstift

Eigentlich trage ich nicht oft Lippenstift. Dadurch dass ich kaum Oberlippe besitze, wollte ich das nicht noch unnötig durch Lippenstift hervorheben. Doch in den letzten Wochen hat sich das ein wenig gewandelt. Denn ich habe einfach fleißig Lippenstifte ausprobiert, die ich in den Goodiebags hatte und die Farbe auf meinen Lippen für tragbar befunden. Mein Liebling für den Alltag ist dabei der Max Factor Firefly geworden. Hat eine traumhafte Farbe. Mit 10,95 € bei amazon zwar kein Schnäppchen, aber bezahlbar.

Ovolmatine Crisp Müsli

Ovolmatine Müsli

 

Vor einigen Wochen bekam ich ein riesiges Paket mit Ovolmatine-Produkten zugeschickt und war völlig aus dem Häuschen. Schokolade, Schokocreme, Kekse, Kakao und vieles mehr fand ich im Paket. Ich hatte die orangen Verpackungen schonmal gesehen, aber noch nie getestet. Ovolmatine ist ein Nationalgetränk in der Schweiz und besteht aus Malz.  Deshalb soll es eine wahre Energiebombe sein. Bombig fand ich vor allem das Crisp Müsli, welches ähnliche mhhhhmmmm-Gesänge hervorrief wie das Macadamie Nut-Eis. Mit knapp 5 Euro ist es nicht wirklich für das tägliche Frühstück geeignet, aber wurde bei uns trotzdem schon nachgekauft und wird wie eine Süßigkeit verspeist.

Straffende Nachtpflege von Olaz

Olaz Straffende Nachtpflege

Ich bin ein riesiger Faulpelz was Nachtcreme angeht. Jahrelang besaß ich gar keine. Vor 4 oder 5 Jahren sagte mir eine Kosmetikerin, wie wichtig Nachtcreme sei, also kaufte ich eine, benutzte sie gefühlte zwei Male und seitdem stand sie brav neben der ständig wechselnden Tagescreme. Doch beim Workshop in München bekam ich die Straffende Nachtpflege von Olaz und seitdem creme ich mindestens 2 Mal die Woche abends mein Gesicht ein. Ein wahrer Fortschritt! Doch wie kommt’s? Ich finde die Nachtcreme riecht sooo gut. Und dann macht sie ein so schönes Gefühl nach dem Abschminken, dass ich nach dem Abschminken einfach nicht mehr auf sie verzichten kann. Da investiere ich auch 15 Euro. So, jetzt wisst ihr auch, wie selten ich mich abschminke. Autsch. Doch dazu gibt es im August mehr.

Manhattan Eyemazing Liner

Manhattan Eyemazing Liner

Eigentlich benutze ich immer Eyeliner in Stiftform. Ich persönlich komme damit einfach besser klar als mit flüssigem Eyeliner. Doch der Eyemazing Liner von Manhattan ist wie eine Mischung aus Stift und flüssigem Eyeliner und lässt sich wirklich gut händeln. Vor allem muss man nicht immer wie verrückt anspitzen, um einen besonders dünnen Lidstrich hinzubekommen.

Das waren also meine Lieblingsprodukte im Juli. Habt ihr auch besondere Lieblingsprodukte? Her mit euren Empfehlungen! Vielleicht tauchen sie dann schon im nächsten Monat hier auf. 😉

Kommentare

  • Avatar
    Ariane

    mmmmhhhh, ich lieeebe dieses Eis!

    schöne Grüße 🙂

    • Patricia
      Patricia

      Ach du kaufst mir das immer weg! 😉

  • Avatar
    Julia

    „Die 1000D ist wirklich ein tolles Modell für Einsteiger, aber da ich die Fotografie ja jetzt auch beruflich betreibe, musste eine neue her, die mir auch in schwierigen Lichtsituationen, vor allem innen, zur Seite steht.“ Ich würde mal behaupten, dass da in erster Linie eine lichtstarke Festbrennweite hilft Fräulein „Fotografin“ ;-).

    • Patricia
      Patricia

      Ich würde mein 50mm 1.4 als lichtstarke Festbrennweite bezeichnen. Allerdings bringt die irgendwann nichts mehr. Ab einem bestimmten Punkt muss man den ISO hochdrehen. Das war mit der 1000D nicht möglich ohne dass die Bilder stark rauschten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.