Mein DIY Tischkalender mit Gutscheinen für jeden Monat*

DIY TischkalenderAls Blogger-Freund kann man sich manchmal ganz schön glücklich schätzen, finde ich. Gut, es hat auch seine Nachteile, zum Beispiel, wenn man öfter warten muss, bis man essen kann, weil das Essen ja unbedingt noch für Instagram festgehalten werden muss. Aber es hat durchaus auch Vorteile. Stefan bekam nämlich bereits über eine Woche vor Weihnachten ein Geschenk und an Heiligabend bekommt er noch eins. Gestern Abend überreichte ich ihm meinen DIY Tischkalender, den ich in Kooperation mit Kodak Moments für ihn gebastelt habe. Inspiriert wurde ich übrigens von diesem tollen Adventskalender.

Der Tischkalender eignet sich sowohl für absolute Bastelanfänger oder als Last-Minute-Geschenk, dank dem Kodak SofortService. Was das ist und warum es so super Last-Minute-geeignet ist, erkläre ich natürlich gleich. Doch jetzt verrate ich euch erstmal, was ihr alles braucht.

Das braucht ihr für den DIY-Tischkalender

+ Bilderrahmen TOLSBY von IKEA

+ 13 Fotos

+ Tonkarton in einer Farbe eurer Wahl

+ Masking Tape

+ Geschenkanhänger mit Kärtchen zum Hereinschieben

+ Sticker zum Beschriften oder Zahlensticker

+ Band

+ einen Locher

+ eine Schere

+ ein großes Lineal

+ einen Bleistift

+ einen schwarzen Filzstift

Alle Papierprodukte habe ich im Idee Creativmarkt gekauft.

Und so geht’s

Schritt 1

Zunächst braucht ihr natürlich die Fotos. Und die bekommt ihr ratzfatz, indem ihr sie mit dem Kodak Picture Kiosk in eurer Nähe drucken lasst. Die gibt es zum Beispiel in vielen DM- oder Rossmannfilialen. Mit der Kodak Moments HD App findet ihr nicht nur heraus, wo es diese Drucker in eurer Umgebung gibt, sondern könnt auch direkt eure Fotos damit übertragen. So müsst ihr keine gebrannte CD oder einen USB-Stick mitschleppen, sondern könnt die Fotos direkt ausdrucken. Und das geht so.

kodak_alaris_app

1. Die Kodak Moments HD App herunterladen.

kodak_alaris_app1

2. Kiosk Connect auswählen.

kodak_alaris_app2

 

3. „Bildauswahl an Kiosk übertragen“ auswählen und Bilder auswählen.

kodak_alaris_app3

 

4. Auf „Auswahl“ und dann auf „Speichern“ drücken und die Frage „Möchten Sie eine Verbindung zum Kiosk aufbauen?“ mit „Ja“ bestätigen.

5. Auf dem Kodak-Drucker „Vom Smartphone laden“ auswählen und den angezeigten Code mit dem Handy scannen. Den Anweisungen folgen.

Es ist eigentlich alles idiotensicher erklärt. Viel falsch machen kann man nicht. Und im Zweifelsfall sind dort immer nette Mitarbeiter/innen, die einem helfen. Einer Frau um die 60, die neben mir stand, wurde auch gerade geholfen, als ich begann. Ihr haltet eure Bilder wirklich innerhalb weniger Minuten in der Hand, was ich superpraktisch finde. Übrigens könnt ihr damit auch Fotokalender, Grußkarten oder Fotobücher drucken. Direkt dort vor Ort.

So, nun geht es ans Basteln!

Schritt 2

Zunächst habe ich den Tonkarton zugeschnitten. Hier braucht ihr 13 13,5×9 cm große Stücke. Man kann sich entweder eine Schablone basteln oder einfach alle mit einem Lineal abmessen.

Schritt 3

Da ich einen kleinen Rand um die Bilder haben wollte, habe ich diese auch zugeschnitten. Und zwar auf 13×8 cm. Diese habe ich dann mit Masking Tape auf dem Tonkarton befestigt.

DIY_Tischkalender_mit_Gutscheinen (4 von 7)

Schritt 4

Damit man auch weiß, um welchen Monat es sich handelt, habe ich auf jedes Bild noch einen Sticker mit der jeweiligen Zahl des Monats geklebt.

DIY_Tischkalender_mit_Gutscheinen (2 von 7)

Schritt 5

Auf der Rückseite wartet der Clou des Kalenders. Denn so ein richtiger Kalender ist er ohne Kalendarium ja eigentlich nicht. Eher so etwas wie ein Adventskalender für das ganze Jahr. Auf der Rückseite warten in den Geschenkanhängern, die ich ebenfalls mit Masking Tape befestigt habe, nämlich kleine Gutscheine. Hier könnt ihr ganz kreativ sein. Einen Gutschein für Stefan habt ihr ja auf dem ersten Bild schon gesehen. Den Rest kann ich euch natürlich nicht verraten, sonst verderbe ich ihm ja die Überraschung. Überlegt einfach mal, worüber sich euer Liebster oder eure Liebste, eure Mama, Oma oder wem auch immer ihr diesen Kalender schenken wollt, freuen würde. Eure beste Freundin freut sich garantiert über einen Gutschein für einen Mädelsabend. Eure Oma bestimmt über Gartenarbeit, die ihr ihr abnehmt. Es gibt hier ganz viele Möglichkeiten. Jeden Monat darf der Kalenderbesitzer dann das Kärtchen herausziehen und sich über den Gutschein freuen.

DIY_Tischkalender_mit_Gutscheinen (6 von 7)

Schritt 6

Endspurt! Nun müssen die Kalenderblätter ja noch an dem Bilderrahmen befestigt werden. Dazu habe ich jedes einzeln gelocht und durch ein Seidenband gezogen. Dann habe ich es einfach oben am Rahmen festgeknotet. Die Bilder zeigen ja eigentlich alles.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln!

DIY_Tischkalender_mit_Gutscheinen (5 von 7) DIY_Tischkalender_mit_Gutscheinen (1 von 7)

*Sponsered by Kodak Moments

 

Kommentar

  • Avatar
    Anni

    Tolle Sache, das ist noch mal ein Fotokalender der anderen Art! Das werde ich mir fürs nächste Jahr merken, denn wann bekommt man schon mal einen Fotokalender und lauter Gutscheine in einem 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.