Die Sehnsucht nach dem Sommer – Die even&odd Frühjahr/Sommer-Kollektion

even&odd_SS13_P.22-23Es ist kalt, es ist matschig und mehr dunkel als hell. Die Sonne kennen wir nur noch aus Erinnerungen oder Träumen, unsere Sandalen und Bikinis quälen sich in ihrer Einsamkeit. Es ist Winter, der natürlich auch seine schönen Seiten hat, aber vielen Menschen negative Gefühle beschert. Umso schöner ist es, wenn einem an einem Sonntagabend, an dem man bepackt mit Reisetasche und frustriert von der Deutschen Bahn den Postkasten öffnend, eine metallicgrüne Luftpolstertasche entgegenstrahlt. Niemals in meinem Leben habe ich solch eine schöne Versandtasche gesehen und bin umso gespannter auf den Inhalt, welcher mich keineswegs enttäuscht. Es ist das neue Pressekit der Frühjahr/Sommerkollektion des Labels even&odd, das mich den Winter für einige Minuten komplett vergessen lässt.

Zwei wunderhübsche, natürliche Mädels, eines blond, das andere brünett, lächeln mir vom Lookbook strahlend entgegen. Das nenne ich mal eine Begrüßung. Es folgen Bilder, die die pure Lebensfreude ausstrahlen, Bilder, bei denen ich denke: „Wow, solche musst du in diesem Sommer unbedingt auch machen.“ Es sind bunte Bilder und eine rundum bunte Kollektion. Zwei Freundinnen schaukeln, knipsen sich mit einer Polaroidkamera und machen Seifenblasen. Bilder, die man schon tausendmal so ähnlich gesehen hat, die man aber auch mindestens noch tausendmal sehen kann, weil sie sich einfach sooo gut anfühlen.even&odd_SS13_P.24-25even&odd_SS13_P.12_IIeven&odd_SS13_P.12_Ieven&odd_SS13_P.10-11

Ich muss ehrlich zugeben, für die meisten der Klamotten bin ich zu alt, war es wahrscheinlich schon immer. Um nochmal ein Bustiertop tragen zu können, müsste ich in meinem Fitnessstudio einziehen und mich komplett betrinken, um mir nicht völlig bekloppt vorzukommen. Hübsch finde ich es bei anderen aber trotzdem. Doch ich bin auch gar nicht die vorrangige Zielgruppe von even&odd. Die Marke von zLabels Berlin, zu denen unter anderem auch eines meiner Lieblingslabels mint&berry, das Schuhlabel Zign und Anna Field gehören, ist ein Young Fashion Label. Hier findet man Kleidung, die die Jugend (wie das klingt :D) wild durcheinander kombiniert, ohne albern auszusehen. Meistens ein wenig mädchenhaft verspielt, ziemlich lässig und etwas rockig sexy. I´m not a girl, not yet a woman. 😉

even&odd_SS13_P.21

even&odd_SS13_P.20even&odd_SS13_P.9even&odd_SS13_P.8Und was fängt nun eine 24jährige, die sich schon als Jugendliche erwachsen angezogen hat, damit an? Sie sucht ihre Lieblingsteile aus der Kollektion aus und kombiniert sie auf ihre eigene Art. Und sie blättert immer und immer wieder durch das Lookbook, um dem Sommer wenigstens gedanklich schon ein wenig näher zu kommen.

PS: Auch die aktuelle even&odd Kollektion ist mehr als sehenswert und momentan im Zalando-Sale. 😉even&odd_SS13_P.14-15even&odd_SS13_P.6-7even&odd_SS13_P.3even&odd_SS13_P.2even&odd_SS13_P.1even&odd_SS13_P.19even&odd_SS13_P.18even&odd_SS13_P.16-17

Kommentar

  • Avatar
    Franziska

    Sehr mädchenhafte, feminine Looks. Finde ich persönlich schade, würde mich mehr über ein paar gut geschnittene Blusen als über bunte Tops freuen. „Ich muss ehrlich zugeben, für die meisten der Klamotten bin ich zu alt, war es wahrscheinlich schon immer.“ – mir geht es da wohl nicht anders.
    Sehnsucht nach dem warmen Frühjahr habe ich aber definitiv auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.