Monatsrückblick Oktober und Pläne für den November

Hello! Kurzes Lebenszeichen von uns. Wer uns nicht auf Instagram folgt, hat sich möglicherweise schon Sorgen gemacht. Nun, der Grund, warum der Monatsrückblick hier einen halben Monat zu spät erscheint, ist einfach, dass wir hier eine fiese Krankheitswelle hatten. Ich (Patricia) war dafür, den Monatsrückblick ausfallen zu lassen, aber Stefan hat protestiert, denn wir wissen, dass viele von euch das hier sehr gern lesen. Also, los geht’s!

Das war im Oktober bei den Kaisers los

Patricia: Der Oktober begann mit einem großen Highlight. Wir waren meine liebe Valentina und Family besuchen und konnten dank des Feiertags diesmal sogar mehr als drei Tage gemeinsam verbringen. Wir haben endlich Maja kennengelernt, waren in einem Maislabyrinth, in einer Ritterburg essen, im Hessnatur Store shoppen und haben gegenseitig wieder schöne Familienbilder von uns gemacht. Es war wie immer toll, nur die Zeit vergeht immer viel zu schnell.

Eine Woche später ging es dann auch schon wieder nach Usedom zu Stefans Onkel samt Family, wo wir nicht nur schöne Tage verbracht, sondern auch diesen Artikel umgesetzt haben. In den Wochen war der Oktober unglaublich arbeitsintentiv und ich wusste oft nicht, was ich zuerst machen soll. Es gab viele Abende, an denen ich bis zum Schlafengehen am Rechner sitzen musste und deshalb ist auch der Blog wieder zu kurz gekommen, was mich ein wenig traurig macht. Die viele Arbeit hat mich an einem jedoch nicht gehindert: Ich habe fleißig für das große Highlight Ende Oktober geprobt – der erste Auftritt mit meiner Jazzdancegruppe. Seit Mai tanze ich nun Jazzdance in der Tanzschule unserer Nachbarn und Freunde Paul und Sophia. Auch wenn ich mich am Anfang schwer getan hab, da das Niveau nicht ohne ist, habe ich ehrgeizig geübt und beim Auftritt wurde mir gesagt, dass nicht aufgefallen ist, dass ich „die Neue“ bin. Es war ein großartiges Erlebnis. Nicht nur der Auftritt an sich, sondern das ganze drumherum mit Kostümen, gemeinsamem Fertigmachen und Lampenfieber.

Stefan: Und weil die letzten Reisemonate so schön waren, starteten wir auch den Oktober mit einer 4-tägigen Reise ins schöne hessische Land und einer knackigen Autofahrt von über 5 Stunden. Das war mal wieder kein Zuckerschlecken, doch weitaus entspannter, als noch beim letzten Besuch im Februar, als Marlena noch weitaus kleiner war und nach jeder Stunde eine ordentliche Pause benötigte. Trotz der langen Anreise waren die Tage doch eigentlich sehr entspannt, zumal wir gleich vereinbart hatten, uns nicht jeden Tag mit irgendwelchen Aktivitäten vollzupacken und da das Wetter sowieso nicht alle Tage mitspielte, war das genau richtig. Zurück in Potsdam ging es schon an die Planung der nächsten Reise nach Usedom am darauffolgenden Wochenende.

5 Tipps für eine perfekte Auszeit

Ansonsten konnte ich das erste Mal das Nachtleben Potsdams unsicher machen. Denn am letzten Wochenende im Oktober hatten sich ein paar Freunde unseres Heimatkulturliebhabervereines (so ähnlich heißt unsere dazugehörige WhatsApp-Gruppe wirklich 😀 ) angekündigt und so waren wir erst in den Bars unterwegs (oder eigentlich nur in einer Bar) und dann ging es weiter in das Potsdamer Waschhaus. Mein Résumé des Abends – Potsdam wird definitiv nicht die Partyhochburg Deutschlands 😀 ! Es gibt ein paar tolle Restaurants und Kulturangebote ohne Ende und genau deshalb sollte man nach Potsdam fahren. Jetzt weiß ich wenigstens, warum Freunde aus Potsdam immer nach Berlin fahren, um Party zu machen.

Neu im Hause Kaisers

Wir haben uns im Oktober endlich mal neue Geschirrhandtücher in Dunkelgrün* und Mint* gegönnt. Die alten kann man eigentlich nur noch als Putzlappen verwenden… Außerdem gab es Regenbogengeschenkpapier*.

Stefan: Ich habe mir im Oktober neues Winterequipment besorgt und mir bei Hessnatur eine neue Mütze samt passendem Schal besorgt und das noch in meiner Lieblingsfarbe grün 🙂 . Außerdem kamen wieder 2 Shirts in Gelb sowie in Burgunder dazu.

Patricia: Ich hab vor allem bei Hessnatur zugeschlagen. Seit über einem Jahr habe ich schon nach einem schönen dunkelgrünen Parka gesucht, doch nie einen gefunden, der all meine Kriterien erfüllt hat. Und dann sah ich diesen bei Hessnatur und er war perfekt. Eine echte Investition, aber ich denke, die hat sich gelohnt und ich liebe ihn. Übrigens hatte ich ihn vorher online gar nicht beachtet, weil das Grün online viel wärmer ist als real. Und ich wollte lieber ein kälteres Grün haben. Dazu gab es noch diesen Schal. Bei Valentina durfte ich mich durch mehrere Säcke aussortierte Kleidung wühlen und habe eine große Ausbeute gemacht. Dafür hab ich mir bis Ende des Jahres jetzt erstmal ein Shoppingverbot auferlegt. 😀

Marlena: Für die langen Autofahren habe ich für Marlena Bücher besorgt, die schon länger auf der Wunschliste standen. Da Marlena riesiger Pippi Langstrumpf Fan ist (wir wissen nicht, warum und woher), musste dieses Buch* her, das super süß illustriert ist, außerdem der Herbstteil* der tollen Wimmelbuchreihe und dieses Russisch-Bilderbuch*, was sie total spannend findet. Außerdem gab es dieses neue Platzset*. Bei Hessnatur gab es für Marlena eine Walkhose und eine Wollfleece-Jacke.

Pläne für den November

Patricia: Im November waren und werden wir wenig unterwegs sein und dafür viel Zeit zu Hause verbringen. Hier gestalten wir gerade Marlenas Kinderzimmer um. Außerdem laufen viele Weihnachtsvorbereitungen und am Ende des Monats stehen zwei 80. Geburtstage direkt hintereinander an. Dafür müssen wir erst nach Sachsen zu meinem Opa und an demselben Tag noch weiterfahren nach Sachsen-Anhalt, weil Stefans Oma am Tag darauf 80 wird. Ein lustiger Zufall, oder? Zum Glück werden wir die Oma zur Bespaßung von Marlena an Bord unseres Autos haben. 😀

Stefan: Größtes Ziel im November ist es, dass wieder alle gesund werden und bleiben (was es da so alles für tolle Sachen an Krankheiten bei uns gab, erzählen wir dann im Novemberrückblick 😉 ) . Ansonsten steht einiges an Arbeit an und ein kleines Coaching zum „Unternehmensausbau“ folgt auch noch. Der November soll definitiv weiterhin im Zeichen des Runterkommens vom ganzen Reisen stehen. Dass da jetzt plötzlich zwei Leute 80 werden und man da hin muss, konnte ja keiner ahnen :-D.

Bücher, die wir im Oktober gelesen haben

Patricia: Ich habe „Madame Moneypenny“* zu Ende gelesen und „Die Unsterblichen“ zu Ende gehört (große Empfehlung!) und höre jetzt „Bali statt Bochum„. Außerdem höre ich noch die „Landluft für Anfänger“-Reihe auf Spotify, die ich super unterhaltsam finde.

Stefan: Außerhalb von Fachbüchern, bin ich immer noch dabei das „Gesetz der Anziehung“ für den Bereich Geld zu lesen.

Serien & Filme, die wir im Oktober geschaut haben

Wir schauen aktuell die Serie „Parenthood“, die uns unsere Nachbarin Emily auf DVDs (gibt es leider nicht bei Amazon Prime und Netflix) geliehen hat, weil sie der Meinung war, dass sie uns gefallen würde. Und damit hat sie total ins Schwarze getroffen.

Patricia: Ich habe am Ende nochmal einen kleinen „Downton Abbey“-Marathon eingelegt, denn der Film lief in immer weniger Kinos. Ende Oktober war ich dann endlich im Film und fand ihn wirklich schön. Jedoch hat mir ein bisschen mehr Handlung gefehlt.

Stefan: Ich habe kurz in die Netflix-Serie HAPPY reingeschaut und wer Antiheldenserien mag, der ist hier genau richtig. In der Serie spielt der alte LAW & ORDER-Star Christopher Meloni einen ehemaligen Cop, der nun drogen-& alkoholabhängig ist und mit dem Phantasiefreund der eigenen Tochter (ein lilafarbenes Einhorn) nach dieser auf der Suche ist. Fragt mich nicht wer sich wieder diesen M… ausgedacht hat 😀 .

*Affiliate Link