Für einen Abend nach Mexiko – Entdecke Mexiko in Berlin*

Entdecke Mexiko Berlin HauptbahnhofFür einen Abend nach Mexiko? Warum nicht! Das dachten wir uns, als wir von der mexikanischen Botschaft die Einladung zur „Red Carpet Mexiko Night“ von „Entdecke Mexiko„, dem interaktiven Ausstellungspavillon am Berlin Hauptbahnhof bekamen. Schließlich waren wir bisher leider noch nie in Mexiko und da lohnt es sich doch, mal hineinzuschnuppern, nicht? Also schlüpfte ich letzten Mittwochabend in ein Kleid mit Aztekenmuster und meine Pumps, schnappte mir Stefan und machte mich auf den Weg nach Mexiko, das in diesem Fall keine 3 Kilometer von unserer Wohnung entfernt lag.

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

Wer in der letzten Zeit am Berliner Hauptbahnhof war, dem ist „Entdecke Mexiko“ auch garantiert aufgefallen. Den Pavillon, eine weiße Halbkugel, kann man eigentlich gar nicht übersehen. „Entdecke Mexiko“ ist übrigens eine interaktive Wanderausstellung, die mit Hilfe modernster Technologie Mexiko präsentiert. Die Halbkugel hat bereits London, Paris, Madrid und Peking gesehen und nun auch Berlin. Nicht zu übersehen war übrigens auch der rote Teppich, an dem sich neben den ganzen Fotografen auch ziemlich viele Zuschauer tummelten, um zu gucken, welche Prominenz so aufläuft. Da ich uns nun wirklich nicht als Prominenz bezeichnen würde, haben wir uns heimlich am roten Teppich direkt zu den Drinks geschummelt.

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

Nach dem kurzen Begrüßungsdrink, an dem sich die Geister scheideten (Stefan mochte ihn nicht so gern und ich fand ihn lecker), ging es auch schon in den Pavillon. Dort gab es eine kurze Begrüßung von der mexikanischen Botschafterin und anschließend Zeit, alles zu erkunden. Und das war eine Menge! An die Decke wurden Bilder aus Mexiko projiziert. Mit Hilfe einer 3D-Brille konnte man sowohl eine Heißluftballonfahrt durch Mexiko machen und sich Mexiko Stadt wie ein Vogel anschauen. Letzteres war besonders spannend, da ich teilweise wirklich das Gefühl hatte zu fliegen und mir sogar ein bisschen komisch im Bauch wurde. 😀

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Isabell Horn

Guckt mal, wen ich wiedergesehen habe! Isa und ich dokumentierten unser Wiedersehen auf Snapchat (Isabell Horn heißt auf Snapchat isabellhorn und ich cheaperia). Falls ihr euch fragt, woher wir uns kennen, schaut mal HIER vorbei.

Eines meiner Highlights war definitiv auch der interaktive Tisch! Zunächst dachte ich, dass die mexikanischen Dekoobjekte wirklich nur Deko sind, aber nichts da. Diese gehörten auf den interaktiven Tisch! Wenn man sie dort bewegte, konnte man mehr über sie herausfinden. So etwas hätte man damals in der Schule gebraucht! So macht Wissen Spaß!

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

Besonders spannend fand ich die Geschichte hinter dem verzierten Totenkopf. Das Symbol kannte ich zwar bereits, wusste aber nichts über die Hintergründe. Denn der Totenkopf steht für den Tag der Toten, der Día de Muertos, der eines der berühmtesten Rituale der Welt ist und sogar zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Er wird am 1. und 2. November gefeiert und die Seelen der Toten werden fröhlich willkommen geheißen. Die Straßen werden mit Blumen geschmückt und überall werden Symbole des Todes, wie die Totenköpfe, aufgestellt. Ich würde das jetzt unheimlich gern mal live erleben.

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

Super fanden wir auch einen Tunnel, in dem verschiedene Videos zu Mexiko abgespielt wurden. Außerdem hatte ich natürlich großen Spaß in der virtuellen Umkleidekabine, in der man sich mexikanische Kleidung „anziehen“ konnte. Wir waren mit die Letzten im Pavillon, weil es so viel zu entdecken gab.

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

Anschließend gab es noch kleine mexikanische Snacks und natürlich auch Getränke. Es war ein wirklich gelungener Abend und ich habe jetzt wirklich Lust, nach Mexiko zu fliegen.

Ihr könnt die Ausstellung noch bis zum 1. Mai täglich von 10 bis 21 Uhr besuchen und der Eintritt ist kostenlos. 

Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof Entdecke Mexiko Berlin Hauptbahnhof

*In Kooperation mit dem mexikanischen Fremdenverkehrsbüro.

Noch mehr kaiserliche Posts

Kommentare

  • Avatar
    Tabea

    WOW! Das klingt ja richtig spannend!
    In Mexiko war ich selbst auch noch nie, aber das Land fasziniert mich sehr, sodass es mich gerade doch ein wenig ärgert, dass selbst Berlin schon 4 Stunden mit dem Auto von mir entfernt liegt. Und da ich noch keine 18 bin, müsste ich eh die Bahn nehmen, sodass ich nur hoffen kann, dass es diese interaktive Ausstellung irgendwann auch mal in meiner Nähe gibt!
    Liebe Grüße

    • Patricia
      Patricia

      Oh wow, ich wusste gar nicht, dass ich auch Leser unter 18 habe! Das freut mich wirklich sehr. Ich dachte, für so alte Säcke interessiert sich niemand unter 18. 😀

  • Avatar
    Emrah Baskin

    Ich will dieses Jahr noch nach Mexiko für ein paar Wochen. Bin auf deinen Bericht gestossen. Hab das Event leider verpasst, oder war das nur für geladene Gäste?

    • Patricia
      Patricia

      Das Event an sich war für geladene Gäste, aber bis zum 1. Mai kannst du noch den Pavillon besichtigen. 🙂

  • Avatar
    Annalena

    Hallo meine Liebe,
    Mexiko lohnt sich auch ganz definitiv für mehr als einen Abend – ich bin mir ganz sicher, dass du beim Urlaub dort noch ganz viele neue Lieblingskleider finden würdest. Wie schade, dass die Ausstellung nur noch bis zum ersten Mai läuft – ich wäre total gerne vorbei gegangen.

    Liebe Grüße,
    Annalena

    • Patricia
      Patricia

      Ohje. Das mit den Kleidern befürchte ich auch. Wahrscheinlich würde ich dort nur essen und Kleider kaufen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.