Weihnachtscocktails – 3 Cocktails, die du zur Weihnachtszeit brauchst

WeihnachtscocktailsIch liebe Traditionen. Weihnachten ohne Glühwein, Kartoffelsalat und Weihnachtsbaum ist für mich kein Weihnachten. ABER: Ich liebe es auch genauso, neue Sachen auszuprobieren. Denn Traditionen konnten doch auch erst entstehen, indem irgendwann jemand zum ersten Mal Kartoffelsalat an Heiligabend serviert hat, oder? Und deshalb habe ich mir gedacht, heute, da ich beim Blogger Adventskalender 2015 dran bin, präsentiere ich euch mal etwas ganz anderes als Plätzchenrezepte, Verpackungsideen und DIY-Geschenkideen. Gestern gab es übrigens ganz tollen, außergewöhnlichen DIY-Weihnachtsbaumschmuck bei Bonny und Kleid und morgen ist Hang dran. Ich serviere euch heute drei Weihnachtscocktails. Also herzlich Willkommen vor meiner kleinen Cocktailbar, ich fange jetzt an zu mixen!

1. Hot Toddy Weihnachtscocktail

Weihnachtscocktails Hot Toddy

So. Eine Einstimmung gibt es heute nicht. Wir legen gleich richtig los! Wir sind ja hier nicht zum Spaß, oder? Der Hot Toddy hat echtes Suchtpotential, glaubt mir. Ihr müsst dafür keine Whiskey-Fans sein, ich bin es auch nicht. Die Mischung macht es beim Hot Toddy. Die Orangen und Zitronen machen den Hot Toddy richtig schön leicht und fruchtig, die Wacholderbeeren geben ihm eine besondere Note und die Zimtstange und Nelken machen ihn zum Weihnachtscocktail. Ich habe mich gleich beim ersten Schluck in ihn verliebt und man findet den Hot Toddy (ist der Name nicht furchtbar niedlich und erinnert hat Hot Teddy?) sogar auf gut sortierten Weihnachtsmärkten. Ha! Also, nachmixen!

Zutaten für den Hot Toddy

+ 1 Scheibe Orange

+ 1 Scheibe Zitrone

+ 2 Esslöffel Rohrzucker

+ 5 Wacholderbeeren

+ 5 Nelken oder eine kleine Prise Nelkenpulver

+ 1 Zimtstange

+ 4 cl Whiskey

+ heißes Wasser

Und so geht’s

Alle Zutaten in ein hohes und dickwändiges (wegen dem heißen Wasser) Glas geben und mit heißem Wasser auffüllen. So lange verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Johannisbeer-Punsch Weihnachtscocktail

Weihnachtscocktails Johannisbeer Punsch

So. Nachdem wir am Anfang ordentlich Gas gegeben haben, schalten wir lieber wieder einen Gang zurück. Weihnachten ist schließlich ein besinnliches Fest und der Alkohol kommt ja spätestens an Silvester wieder ins Spiel, nicht? Doch leckere Cocktails funktionieren ja auch ganz ohne Alkohol! Der Johannisbeer-Punsch ist der beste Beweis. Fruchtig, aber nicht zu süß, einfach lecker! Am besten eignet sich dieser Weihnachtscocktail übrigens für mehrere Personen, da er ein bisschen aufwendiger als beispielsweise der Hot Toddy ist.

Zutaten für den Johannisbeer-Punsch

+ 0,25 Liter Apfelsaft

+ 0,25 Liter Johannisbeersaft

+ 1 Prise Nelkenpulver

+ Saft einer viertel Zitrone

+ Saft einer halben Orange

+ eine kleine Zimtstange

Und so geht’s

Wir geben alle Zutaten außer den Zitronen- und Orangensaft in einen kleinen Topf und erhitzen sie, lassen sie aber nicht kochen! Sobald alles heiß ist, nehmen wir den Topf von der Herdplatte und lassen alles nochmal 10 Minuten ziehen. Nun geben wir noch den Zitronen- und Orangensaft dazu und fertig ist der Johannisbeer-Punsch.

3. Der Cranberry-Detox-Cocktail

Weihnachtscocktail Detox Cranberry

Was brauchen wir spätestens nach Weihnachten? Eine Detox-Kur! Warum also den Körper nicht schonmal ganz relaxt während der Weihnachtszeit entgiften? Ich persönlich liebe ja Cranberrysaft (vor allem in der Kombination mit Wodka) und kann eigentlich nie genug davon bekommen. Doch wenn ihr jetzt an den leckeren Cranberrysaft aus dem Supermarkt denkt, muss ich euch leider enttäuschen. Der hat mit Detox nichts zu tun. Wir brauchen den Cranberrysaft aus dem Reformhaus. Warum eigentlich Detox? Cranberrysaft ist gut für die Leber und hat eine Menge Dinge, die sich organische Säuren und Bioaktivstoffe nennen. Gut, lecker schmeckt diese Art von Cocktail jetzt nicht so richtig, aber wenn man ab und zu zwischendurch einen trinkt, verzeiht uns der Körper bestimmt auch Plätzchen, Glühwein und den Gänsebraten. Prost!

Zutaten für den Cranberry-Detox-Cocktail

+ 100 Milliliter Cranberrysaft aus dem Reformhaus

+ 200 Milliliter heißes Wasser

+ 1 kleines Stück Ingwer

+ 1 Prise Muskat

+ 1 Teelöffel Zitronensaft

Und so geht’s

Alle Zutaten in ein hohes dickwändiges Glas geben, verrühren und runter damit!

Und hier gibt es den kompletten Blogger-Adventskalender 2015 in der Übersicht! Schaut unbedingt bei meinen lieben Kolleginnen vorbei. 🙂

Image Map
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

Noch mehr kaiserliche Posts

Kommentare

  • Sarah

    Mmmh…. Das sind wirklich köstliche klingende Rezepte! Ich bin ja selbst ein großer Cocktail-Fan und freue mich im Winter sehr, wenn es da mal ganz ausgefallene Rezepte zum Ausprobieren gibt. Vielen Dank also für die Inspirationen! Vor allem den Johannisbeer-Punsch muss ich mal ausprobieren 🙂

    Hab einen schönen Start in die neue Woche. Liebe Grüße,
    Sarah

  • Mary

    Wie einfach so eine toller selbstgemachter Punch doch sein kann 😉
    Ich würde auch immer eine alkoholfreie Sorte mit anbieten!

    Toll gemacht!
    Liebe Grüße
    Mary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *