„Und, schläft sie schon durch?“ – Unsere Erfahrungen mit dem Thema Babyschlaf

Werbung: Dieser Blogartikel entstand in Kooperation mit Pampers

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Patricia: „Und, schläft sie schon durch?“ Das war die meistgestellte Frage im letzten halben Jahr. Gefragt von Familienmitgliedern, genauso wie von völlig Fremden. Durchschlafen scheint das Ziel schlechthin zu sein, wenn es um Babys geht. Ich vermute, und hoffe, dass dies einfach dem Wohl der Eltern dienen soll. Denn man geht wahrscheinlich davon aus, dass Eltern durchschlafen müssen, um am nächsten Tag fit zu sein. Doch Marlena wacht, genau wie 78% ihrer Kollegen und Kolleginnen – Kinder unter einem Jahr, nachts bis zu vier Mal auf. Genau das ergab nämlich eine Studie von Pampers, Forsa und wellcome, in der 1002 Eltern von Kindern im Alter von 0-5 Jahren zu ihrem Schlaf und natürlich dem ihrer Kinder befragt wurden.

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Als ich die Ergebnisse dieser Studie gelesen habe, hab ich ehrlich gesagt aufgeatmet. Ich wusste zwar, dass Babys einen anderen Schlafrhythmus haben als wir Erwachsene und es völlig normal ist, wenn sie nachts öfter aufwachen. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass alle Babys um uns herum (und da sind so einige) besser (ein)schlafen als Marlena. Dass wir die einzigen sind, deren Kind eigentlich (fast) immer Körperkontakt beim Schlafen braucht und das in den letzten Monaten in 90% der Fälle sofort aufgewacht ist, wenn sie abgelegt wurde. Und obwohl es tagsüber mitunter etwas anstrengend ist, dass Marlena schlecht einschläft, hatte ich sehr selten diese krasse Müdigkeit, von denen Eltern immer berichten. Ich war in der Schwangerschaft sehr sehr viel müder als jetzt. Doch wie sieht es denn mit dem (Ein)schlafen derzeit bei unserer Minikaiserin aus?

Wie schläft Marlena momentan ein?

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Stefan: Unser Schlafritual oder eher die Schlafroutine bei uns sieht zur Zeit so aus, dass Marlena gegen 18 Uhr schlafen geht. Zumindest wird sie zu dieser Zeit meistens müde. Sie gähnt, reibt sich leicht die Augen und wir wissen, nun ist es Zeit sie bettfertig zu machen. Das Bettfertigmachen besteht derzeit eigentlich hauptsächlich aus dem Wickeln. Sie genießt das letzte Wickeln meistens, da wir ruhige Musik anmachen (ich habe sogar eine Babymeditationsliste auf Spotify gefunden 😀 ). Wie ihr ja schon aus diesem Artikel wisst, benutzen wir die Pampers Baby-Dry Windel, weil sie wegen ihrer einzigartigen Luftkanaltechnologie bis zu 12h Trockenheit verspricht und dieses Versprechen hat sie, ich würde mal sagen zu 98%, bisher gehalten. Wenn der Satansbraten artig war, gibt es auch noch eine kleine Massage. Ansonsten gibt es noch keine Einschlafrituale. Marlena weiß aber spätestens, dass es Schlafenszeit ist, wenn der Schlafsack angezogen wird.

Bis vor knapp einer Woche ist Marlena noch bei Mama, auf dem Stillkissen liegend, eingeschlafen. Das Einschlafstillen ist ja eher umstritten, doch wenn man ein Baby hat, das generell sehr wach und aktiv ist, und man endlich einen Weg gefunden hat, wie es einschläft und somit den nötigen Schlaf bekommt, warum sollte man dann wieder alles in Frage stellen? Wie ich immer sage: öfter einmal auf das Bauchgefühl hören und nicht immer der Herde folgen 😉 . Wir haben es nun seit einigen Wochen auch geschafft, dass Marlena nun auch einmal nur mit dem Nuckel einschläft ohne die Brust zu bekommen.

Patricia: Seit einigen Tagen gibt es nun eine Veränderung. Stefan und ich haben nun abends wieder Zeit zu zweit. Anstatt Marlena auf dem Sofa ins Land der Träume befördern, bringe ich sie nun schon einmal ins Bett. Wir haben uns damit ein wenig Zeit gelassen, weil wir den Eindruck hatten, dass sowohl Marlena als auch wir noch nicht soweit waren. Außerdem haben wir lange nach einem Rausfallschutz für Boxspringbetten gesucht, der unsere Bedürfnisse erfüllt. HIER haben wir ihn euch ja schon verraten. Zusätzlich haben wir von meiner Cousine noch ein Babyphone mit Kamera geliehen bekommen, sodass wir sicher sein können, dass es Marlena gut geht. Helikoptereltern-Alarm? Vielleicht. Doch für uns fühlt es sich so gut an. Und dafür sind wir in anderen Bereichen vielleicht etwas entspannter als andere Eltern. 🙂 Übrigens machen wir es jetzt genauso mit dem Mittagsschlaf, bei dem auch die Fotos entstanden sind.

Wie sieht eine gute Nacht aus?

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Patricia: Wir haben gute Nächte und wir haben schlechte Nächte. Geschätzt sind 2/3 gut und 1/3 schlecht. Eine gute Nacht ist die, in der Marlena ungefähr 2-4 Mal aufwacht, trinkt, und innerhalb kürzester Zeit wieder einschläft. Dadurch, dass sie bei uns mit im Bett schläft, stille ich sie im Halbschlaf. Nach guten Nächten weiß ich am nächsten Morgen gar nicht mehr wirklich, wie oft Marlena wach geworden ist. Im besten Fall schläft sie in einer guten Nacht bis etwa 7 Uhr morgens und brabbelt dann vor sich hin, sodass wir langsam aufwachen. Im schlechteren Fall wird sie gegen 5 Uhr wach und wenn ich Glück habe, schläft sie dann nochmal an der Brust ein. Doch selbst wenn sie gegen 5 wach wird, ist es noch keine schlechte Nacht.

Und wie sieht eine schlechte Nacht aus?

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Stefan: Eine schlechte Nacht im Hause Kaiser besteht aus wenigen, dafür aber sehr langen Wachphasen Marlenas.  Ich rede von 2-3 Stunden in der Nacht, bis wir sie wieder zum Einschlafen gebracht bekommen. Sie ist dann meistens gegen 3 Uhr nachts wach und putzmunter, als würde draußen schon seit Stunden die Sonne scheinen :-D. Und ans Weiterschlafen denkt sie definitiv nicht. Zuerst brabbelt sie nur ein wenig und bewegt sich. Weiter geht es dann irgendwann mit „aggressivem“ Quengeln und Benehmen. Sie zieht an Patricias Haaren oder beißt beim Stillen mit ihren beiden schon vorhandenen Zähnen so richtig zu. Dann steigert sich das zum Quengeln und im schlimmsten Fall weint sie los.  Die Lautstärke ist schon ordentlich, sodass selbst ich Maulesel Probleme hätte, da mitzuhalten 😉 . Irgendwie haben wir den Eindruck, dass sich 3 Uhr langsam zu einer richtigen „Wachzeit“ entwickelt. Wenn wir Glück haben, bekomme ich sie um 4:50 Uhr wieder zum Einschlafen.

Der Tag ist dann natürlich so richtig gelaufen. Zumindest der Start in den Tag ist meist etwas schwierig. Denn wenn Marlena um 3 Uhr wach wird, hatte ich noch nicht viel Schlaf. Ich arbeite meist noch zwei Stunden, wenn Patricia gegen 22 Uhr ins Bett geht. Das heißt, wenn Marlena um 3 Uhr aufwacht, lag ich, wenn es gut lief, drei Stunden im Bett. Doch auch wenn man am Morgen noch ein bisschen bedröppelt aus der Wäsche guckt, meistens kommen wir dann doch besser über den Tag als gedacht.

Mittlerweile machen wir uns immer weniger Gedanken darüber, warum es eine schlechte Nacht war. Selbst als Marlena vor knapp zwei Wochen einmal von 0 Uhr bis 6 Uhr morgens fast durchgängig wach war, haben wir uns kaum Gedanken gemacht, denn es bringt ja doch nichts. Laut der Studie von Pampers und Forsa ist der häufigste Grund für nächtliches Erwachen bei Kindern Hunger oder Durst. Auf Platz zwei kommen Krankheiten oder das Zahnen oder ein Wachstumsschub, auf Platz drei ein Nachtschreck oder starker Traum, auf Platz vier eine nasse Windel oder der Gang auf die Toilette und Platz fünf das Bedürfnis nach Nähe. Um Platz vier und fünf auszuschließen, benutzen wir eben nachts die Pampers Baby-Dry Windel, die dank der atmungsaktiven Trockenheit trockenere Babypopos im Vergleich zu herkömmlichen Windeln ermöglichtund lassen Marlena bei uns schlafen, um ihr die Nähe zu geben, die sie braucht. Sie hatte auch schon schlechte Träume, weinte dann im Schlaf. Da ist das Familienbett natürlich super, da wir sie dann gleich trösten konnten, als sie vor Schreck aufgewacht ist.

Ausblick: Wie soll es in Zukunft aussehen, welche Einschlafrituale sollen kommen?

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Patricia: Nachdem Marlena ja jetzt nach dem Einschlafen schon einmal eine Runde allein schläft, ist für mich der nächste Schritt, dass sie (auch) ohne Brust leicht einschläft. Vor allem, damit das mit dem Einschlafen auch Stefan und dann auch bald mal meine Mama übernehmen kann. Ich genieße die Nähe beim (Einschlaf)stillen, wünsche mir aber, dass Marlena es nicht unbedingt braucht. Doch ich setze uns da überhaupt nicht unter Druck. Wenn Marlena soweit ist, ist sie soweit. Das Gleiche gilt für das nächtliche Stillen und das Schlafen im eigenen Bett. Es wird sich ganz von allein zeigen, wann für uns alle der richtige Zeitpunkt ist.

Worauf ich mich jedoch schon sehr freue, ist das Vorlesen von Einschlafgeschichten. Ich habe es vor knapp 20 Jahren schon geliebt, meiner kleinen Cousine abends vor dem Schlafengehen vorzulesen. Momentan lesen wir Marlena noch nichts vor, da sie das erstens ja noch nicht versteht und zweitens, auch nur ganz kurz zuhört, um sich dann zum Beispiel mit ihrer Wolke zu beschäftigen, das Nachtlicht, das derzeit eines ihrer liebsten Spielzeuge ist. 😉 Apropos Wolke: Wir haben euch ja schon im letzten Pampers-Artikel angedeutet, dass es ein neues Pampers-Maskottchen gibt – Lufti, die kleine Pustewolke. Und die hat nun ihre eigene Gute-Nacht-Geschichte bekommen, die ihr HIER herunterladen und euren Kindern vorlesen könnt.

PS: Falls ihr wie wir kleine Probleme mit der Thematik rund ums Thema Schlafen habt, findet ihr auf der Plattform elternleben.de kostenlose Beratungsangebote.

Pampers Baby Dry Einschlafen Rituale

Noch mehr kaiserliche Posts

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentare

  • Nina

    Hallo liebe Kaisers 🙂
    Großartiger Artikel, so toll geschrieben – wie immer bei euch! Danke für eure Ehrlichkeit. Ihr macht Eltern Mut, macht weiter so <3
    Kleiner Hinweis am Rande: Ich verstehe eure Kooperation mit Pampers, es ist tatsächlich eine top-Windel und läuft nicht aus. Laut Tests verwenden sie aber auch Produkte, die, wie ich finde, nicht auf Babyhaut gehören. Ich schicke euch den Link. Aus diesem Grund sind auf die Edeka Windeln umgestiegen – ich bin begeistert!
    Viele Grüße an euch 4 und wunderbare Ostern,
    Nina
    https://utopia.de/oeko-test-windeln-testsieger-mit-erdoel-belastet-65043/

    • The Kaisers (author)

      Hallo Nina,

      vielen Dank für die Komplimente! Und danke für den Link. Wir werden den Beitrag intensiv lesen.

      Viele Grüße zurück von den 4 Kaisers und eine tolle Woche dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.