Spinatsuppe mit Seelachs

Spinatsuppe mit Seelachs

Wie lange habt ihr in der Schulküche zu Mittag gegessen? Ich bis zur siebten Klasse. Länger habe ich es einfach nicht ausgehalten 😀 . Was da so gekocht wurde, war manchmal einfach nicht mit Ernährung oder Essen zu betiteln. Ich erinnere mich da an Weiße-Bohnen-Eintöpfe (bis heute immer noch ein Trauma bei mir, verankert im Großhirn 😀 ) oder total schrecklich verkochte Kartoffeln. Schon als Kind dachte ich: „Wie kann man denn Kartoffeln verkochen?“. Die Schulküche schaffte es jedes Mal. Wenn auf Quantität gesetzt wird und nicht auf Qualität, kommt das halt dabei heraus.

Doch wie jedes Kind hatte ich ein Highlight in der Schulküche, nämlich Spinat mit Kartoffelbrei und Rührei, einfach lecker (da kann man auch einmal über das viel zu trockene nicht gewürzte Rührei hinwegsehen 😉 ) . Und ich liebe dieses Gericht einfach. Daher gibt es das bei uns regelmäßig. Doch die Pflanze Spinat ist vielseitig. Wir verwenden sie als Salat, in Smoothies, als Pasta, im Auflauf oder eben jetzt als Suppengrundlage. Da trifft es sich natürlich, dass Spinat grün ist und Grün meine Lieblingsfarbe ist 😉 . Die Spinatsuppe ist einfach köstlich und mit Fisch dazu ein perfekt gesundes Gericht.

Spinatsuppe mit Seelachs – Die Zutaten für 4 Portionen

Spinatsuppe mit Seelachs

  • 400 Gramm Blattspinat
  • 400 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300 Gramm frischer Seelachs
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer
  • ein wenig Mehl für den Fisch

Spinatsuppe mit Seelachs – Die Zubereitung

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und kleinhacken. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Das Öl lassen wir in einem Topf heiß werden und schmeißen die Zwiebel- sowie Knoblauchwürfel rein. Anschließend geben wir die Kartoffelwürfel hinzu.

Nach 3 Minuten Anbraten, löschen wir alles mit der Brühe und der Sahne ab und lassen es für 20 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit waschen wir den Spinat und den Seelachs. Den Seelachs mit einem sauberen Tuch trocken tupfen und salzen und pfeffern. Eine Seite des Fisches mit Mehl einpudern, damit dieser beim Anbraten nicht in der Pfanne festklebt. Nun, wie gesagt, eine Pfanne heiß werden lassen, Öl in die Pfanne tun und den Fisch von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten.

Nun sollten langsam die 20 Minuten der Suppe um sein und wir können den gewaschenen Spinat in die Suppe geben. Kurz mitkochen und dann vom Herd nehmen. Die Suppe pürieren bis alles schön grün ist. Abschließend salzen und pfeffern.

Die Suppe auf die Teller geben, den Fisch in ca. 5 cm große Teile schneiden und jeweils 2 Stücke des Fisches in der Mitte der Suppe drapieren.

Fertig ist das grüne Wunder!

Noch mehr kaiserliche Posts

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentare

  • Marike

    Eure Rezepte sind echt immer richtig gut 🙂 Heute Abend werde ich dann mal die Spinat-Suppe kochen 🙂 Ich bin zuversichtlich, dass es sehr lecker wird 😉 Quiche und Kartoffelsuppe waren auch schon sehr lecker…

  • Marike

    Oh und ich habe den Eiersalat unterschlagen… bin eigentlich weder ein Eier- noch Mayo-Fan, aber euren Eiersalat ohne Mayo habe ich ja auch schon echt häufig zum Abendessen unter der Woche gemacht 🙂

  • Plaza

    Hi ,
    habe ich es letzte Woche für meinen Mann und für mich gemacht. Wir waren sehr, sehr begeistert. 🙂 Die Suppe schmeckt wirklich sehr gut.
    Liebe Grüße und danke für die tolle Idee und das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.