The Kaisers testen den Nike Training Club

Nike Training Club The Kaisers

Mein persönlicher Trainingsgedanke zielt ja eher auf das individuelle Training mit nur einer Person ab, um diese genau zu analysieren und das Training auf denjenigen zuzuschneiden. Doch eigentlich komme ich als ehemaliger Hand- und Fußballer aus dem Mannschaftssport und habe diesen Teamgedanken immer geliebt. Denn ich muss sagen, so ein Wir-Gefühl gibt dir einen richtigen Motivationsschub und das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gruppe ist in unserer Smombiewelt (=Smartphone- Zombie 😉 ) nicht zu unterschätzen. Da ist so ein Gruppensport echt eine Abwechslung, denn wo freut man sich denn noch heute zusammen über körperliche Anstrengung? Richtig, nur beim Sport, denn ich habe die Straßenbauer noch nie abklatschen gesehen, wenn die Straße fertig gebaut wurde 😉 . Außer, sie gehen danach gemeinsam in den Nike Training Club. 😉 Doch was ist das?

Nike Town Berlin mit dem Nike Training Club

NTC App Nike

Um euren Körper in der Gruppe fitter zu machen, bietet euch Nike Town Berlin am Ku’Damm im Europacenter mit seinem eigenem Nike Training Club die Möglichkeit, verschiedenste Kurse wie Yoga oder Kurse mit dem Fokus Ausdauerverbesserung, Beweglichkeit und Kraft an. Einmal in der Woche könnt ihr an einem dieser Kurse teilnehmen, ohne dass ihr etwas bezahlen müsst.

Die Nike+ Training App

Und wie kann ich mich für diese Kurse anmelden und woher weiß ich wann welche Kurse stattfinden, fragen sich jetzt einige? Nike antwortet auf eure Fragen mit der eigenen Nike+ Training App (kostenlos im Apple- oder Androidstore). Neben dem Trainingsplan für den NTC (Nike Training Club), worüber ihr euch auch für den gewünschten Kurs anmelden könnt, findet ihr hier Trainingspläne, Workouts und einen Aktivitätstracker.

The Kaisers bei der Nike Training Club Studio Reopening Week

Ich wollte mich nach dem einsamen eigenen Training in den letzten Wochen, einmal wieder unter eine „Trainingsgruppe“ mischen. Und so passte die Einladung von Nike zur Nike Training Club Studio Reopening Week (was für ein langes Wort 😀 ) perfekt in meinen und, ach ja, auch in Patricias Kalender. Denn ich wollte natürlich Patricia gern einmal sehen, wie sie sich bei so einem Training schlägt. Ich wusste, es wird hart für sie 😉 . Letzten Donnerstag war es dann für meine Frau (zu lustig 😀 ) und mich so weit und wir besuchten im Nike Training Club die Mix Class mit dem Schwerpunkt Kraftausdauer und zwar draußen.

Olympiaflair im Nike Training Club

Nike Training Club Berlin Alexandra Burghardt

Im Nike Training Club stellte uns der Trainer nach der Begrüßung einen besonderen Teilnehmer vor. Denn zur NTC Reopening Week hatte Nike die Olympiateilnehmerin in der 4 x 100 Meter Staffel, Alexandra Burghardt, eingeladen, die mittrainierte. „Das ist meine Chance“, dachte ich und stellte mir vor, wie ich sie später im Sprinttraining besiegen würde, doch ich kann vorweg greifen, dass es leider nicht zum Gigantenduell kam 😉 .

Und los geht’s mit der Trainingsstunde

Nike Training Club Berlin

Wir starteten vom Nike Training Club im Nike Town im Europacenter aus mit einem lockeren Lauf zum Tiergarten, gefolgt von einer Reihe von Aufwärmübungen. Beweglichkeitsübungen zum „Schmieren“ der Gelenke rundeten das Aufwärmprogramm ab. Anschließend kamen wir zum eigentlichen Hauptteil der Trainingseinheit – dem Kraftausdauertraining. Dabei absolvierten wir diverse Kraftausdauerübungen in Zweier-Gruppen, bei dem jeder einen Partner bekam, der dich zu Höchstleistungen motivieren sollte.

NTC App

Eine Übung in einem gewissen Zeitraum abwechselnd zu machen, funktioniert wirklich gut, denn man beginnt irgendwann, den Partner anzufeuern. Also eigentlich wie im Personal Training, das ja auch aus einem Trainer und einem Trainierenden besteht. Der Trainer motiviert und der Trainierende führt aus 😉 . Abschließend kam die Sprintübung, bei der sich leider nicht die Gelegenheit bot, Alexandra Burghardts Platz bei Olympia einzunehmen, nachdem ich sie geschlagen habe. Doch vielleicht kommt meine Chance mit 34 in Tokio. Stellt euch nur diese Erfolgsgeschichte vor :D.

Und was machte eigentlich Patricia während der 90 Minuten Training? Sie machte das komplette Training mit ohne aufzugeben. Wie so ein Gruppentraining motivieren kann :D.

Das sagt Patricia:

NTC App

Shop the look

„Das ist jetzt nicht wahr“, dachte ich, als ich die Einladung von Nike zur Session im Nike Training Club bekam. Denn ich wusste genau, da komme ich nicht drum herum. Stefan war natürlich Feuer und Flamme und ich machte mir, ähnlich wie beim Krav Maga, ein wenig in die Hose. Doch zur Motivation bekamen wir von Nike neue Trainingsklamotten geschenkt und meine brombeerfarbene Trainingshose gefiel mir richtig gut.

Nike Training Club Berlin

Dass wir gleich in den Tiergarten joggten, war für mich eine riesige Herausforderung, denn Laufen fällt mir wirklich schwer. Knallrot und prustend kamen wir also im Tiergarten an und absolvierten diverse Übungen. Es war sauanstrengend für mich, doch die Gruppensituation und der einsetzende Regen halfen mir durchzuhalten und danach fühlte ich mich tatsächlich gut. Nur der Muskelkater an den Tagen danach war gewöhnungsbedürftig… Als nächstes würde ich gern mal Yoga im Nike Training Club ausprobieren. Wer ist dabei?

Nike Training Club Berlin Alexandra Burghardt

Noch mehr kaiserliche Posts

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentare

  • Anna

    Ich wäre beim Yoga dabei, sag einfach Bescheid 😉

  • Martha

    Vom Nike Training Club habe ich vorher noch nie gelesen, aber das Konzept der gegenseitigen Motivation gefällt mir sehr gut. Ich bin jetzt schon eine Weile nicht mehr im Fitnessstudio angemeldet und konnte mich gegen Ende nicht mehr genug motivieren, um meinen Trainingsplan genauestens einzuhalten. Mit einer Trainingspartnerin wäre es vielleicht etwas anderes gewesen, aber so hatte ich immer öfter Ausreden, um nicht hinzufahren. Zur Zeit gehe ich wieder lieber laufen, da es auch zusätzlich etwas Entspannendes hat, aber für Fitnessübungen wäre ich in Zukunft auf jeden Fall auch lieber in einer Trainingsgruppe.

  • Thomas

    Toller Artikel! Beim Konzept gegenseitiger Motivation muss man eben schauen, dass man sich nicht ins Negative motiviert und man unter seiner Leistung bleibt. Ich hatte das Problem schon mit Trainingspartnern. Aber bei euch siehts echt top dispzipliniert aus! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.