I´m not perfect-Bloggerparade – Die Auswertung

I´m not perfect AuswertungFast einen Monat ist es jetzt her, dass ich die Blogparade „I´m not perfect“ gestartet und über eine meiner größten Schwächen, das Nägelkauen, geschrieben habe. Die Reaktionen auf die Blogparade waren durchweg positiv und viele Bloggerinnen sprachen mich auch außerhalb des Netzes direkt darauf an. Deshalb erstmal vielen Dank für euer Feedback und Mutmachen. Außerdem haben mich einige Mails und Kommentare erreicht, die Links zu „I´m not perfect“- oder Verweise auf thematisch passende Artikel enthielten. Und diese will ich euch heute vorstellen.

Einer der ersten Kommentare zu meinem Nägelkauen kam von einem Model. Petty ist eine bildhübsche Frau, verdient ihr Geld mit ihrem Aussehen und beweist mit ihrem Geständnis wieder einmal mehr, dass hinter jedem noch so schönen Menschen Probleme stecken. Denn auch sie kaut an ihren Fingernägeln. Ein Fakt, der für ihren Job wahrscheinlich nicht besonders förderlich ist. Ich finde es toll, wenn man dazu steht und bin auch weiterhin offen für Tipps, wie ich das lästige Nägelkauen loswerde.

Adelina hat einen sehr schönen Beitrag zum Thema „I´m not perfect“ geschrieben und ruft dazu auf, zu seinen Makeln zu stehen. Allgemein ist ihr Blog wirklich einen Klick wert!

Einen ganz wunderschönen Artikel, zu dem ich gar nicht viel sagen möchte, hat Julia geschrieben. Sehr lesenswert.

Mia macht sich noch selbst Mut, hat aber mit einem kleinen und für mich doch erstaunlichen Geständnis begonnen.

Christina hat darüber geschrieben, wie man eine perfekte Mutter wird. 😉 Nicht nur für Mütter lesenswert.

Nicole interpretiert das Thema eher charmant, amüsant und selbstironisch. Quasi der Frauenroman der „I´m not perfect“-Artikel. 😉 Ihre Freundin Dorothee geht dafür in die Tiefe und wirft einige Fragen auf. Und Conny hat eine Mischung aus beidem geschrieben. 😉

Anna hat bereits vor einiger Zeit über den Schlankheitswahn & Co. geschrieben.

Durch die Blogparade bin ich außerdem darauf aufmerksam geworden, dass Nisi sich bereits vor Monaten bezüglich einer ihrer Schwäche „geoutet“ hat. Sie leidet unter Trichotillomanie. Ich finde es wirklich unglaublich stark und großartig, dass sie auf ihrem Blog darüber geschrieben hat und bin mir sicher, dass sie damit vielen Lesern Mut gemacht hat.

Und abschließend möchte ich noch auf einen Artikel hinweisen, den ich gestern entdeckt habe. Nike setzt in meinen Augen ein echtes Statement und sagt, was sicherlich schon viele Blogger gedacht haben.

Viele tolle, lesenswerte Artikel. Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass noch mehr Blogger eine ihrer Schwächen offenbart hätten, denn ich bereue es keinen Moment. Deshalb betrachte ich diese Blogparade auf keinen Fall als abgeschlossen. Wenn ihr Artikel zu diesem Thema verfasst, schickt sie mir und ich sammle weiter. 🙂 Vielen Dank an alle, die bisher teilgenommen haben.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

Noch mehr kaiserliche Posts

Kommentare

  • Marie

    Das war eine wirklich tolle Aktion, die du da ins „leben gerufen“ hast. Ich werde gewiss mal bei den anderen Blogs vorbeischauen – Danke dir für die interessanten Links und den anderen Bloggerinnen für die Ehrlichkeit.

  • Julia

    Ich fand das Thema auch super. Es müsste mehr Blogaparaden zu Themen wie diesen geben.
    Die meisten Themen sind ja doch oftmals „Wie bekomme ich mehr Traffic auf meinem Blog“ oder „Wie kann ich mit meinem Blog Geld verdienen“
    Wenn ich etwas länger dabei bin und die Klausuren vorbei sind, starte ich vielleicht auch mal ein Thema 🙂

    Vielen Dank, dass du das hier ins Leben gerufen hast!

  • Conny

    Liebe Patricia,

    hat Spaß gemacht, vorallem die zusammenfassende Auswertung, hast du super formuliert mit tollen Teaser-Texten. Es sind wirklich schöne Beiträge dabei, die einfach ein gutes Gefühl in einem selbst beim Lesen verbreitet haben. Danke an Alle, die dabei waren.

  • Pingback: Perfekte Mutter in 10 Schritten | Reisemeisterei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *